Technologie und die Bekämpfung des Menschenhandels – Chance oder Herausforderung?

Die Konferenz der österreichischen Task Force Menschenhandel findet anlässlich des Tages der EU zur Bekämpfung des Menschenhandels statt. Die diesjährige Veranstaltung soll vor allem den veränderten Gegebenheiten durch die Nutzung modernster Technologie in der Bekämpfung des Menschenhandels Rechnung tragen und dabei aufzeigen, dass ihr Einsatz nicht nur Chancen, sondern auch neue Herausforderungen mit sich bringt.

Die Konferenz wird von der Task Force Menschenhandel in Kooperation mit dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres (BMEIA), dem Bundesministerium für Inneres (BMI), dem VIDC, der Internationalen Organisation für Migration (IOM), dem Juridicum der Universität Wien, dem Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte (BIM), der Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung (ECPAT), den Opferschutzeinrichtungen LEFÖ-IBF und MEN VIA sowie der OSZE organisiert.

Julia Planitzer und Helmut Sax vom BIM sprechen zum Thema Kinderhandel und Monitoring in Zeiten von Cybercrime.

Details
Datum: 
Mittwoch, 16. Oktober 2019 - 12:30 bis 21:30
Ort: 
Diplomatische Akademie Wien, Favoritenstrasse 15a, 1040 Wien