Abschlusskonferenz: Strategien und Maßnahmen zur De-Radikalisierung in Gefängnissen

Das Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte und das Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz haben am 1. Oktober 2019 zur Abschlusskonferenz des Projektes „Europäische Beobachtungsstelle für den Strafvollzug: Strategien und Maßnahmen zur De-Radikalisierung im Strafvollzug“ geladen.

Im Rahmen dieses EU-Forschungsprojektes zur De-Radikalisierung in Gefängnissen erarbeitet und analysiert das Ludwig Boltzmann Institut für Menschrechte rechtliche Rahmenbedingungen, politische Maßnahmen und daraus entwickelte Programme und Strategien zur De-Radikalisierung im Strafvollzug.

Bei der am 1. Oktober stattfindenden Abschlussveranstaltung wurden die Forschungsergebnisse aus Österreich vorgestellt und konkrete Empfehlungen diskutiert.

Details
Datum: 
Dienstag, 1. Oktober 2019 - 9:00 bis 13:45
Ort: 
Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz, Wien, Österreich
AnhangGröße
PDF Icon Agenda701.87 KB