Termine

Filmscreening Le Jeune Ahmed & Podiumsdiskussion mit Helmut Sax

Stadtkino Wien / Xenix Filmdistribution (CH)

Le Jeune Ahmed (Luc Dardenne, 2019) ist ein packendes Porträt über einen 13-jährigen Schüler, der sich unter dem Einfluss eines Mentors innert kurzer Zeit zum religiösen Fundamentalisten wandelt. Nach dem Film diskutieren Melisa Erkurt, Florian Klenk und Helmut Sax über Radikalisierung.

Details
Ort: 
Stadtkino im Künstlerhaus Wien, Akademiestr. 13, 1010 Wien

Festakt anlässlich der gemeinsamen Fortführung des Ludwig Boltzmann Instituts für Grund- und Menschenrechte

Festakt anlässlich der gemeinsamen Fortführung des Ludwig Boltzmann Instituts für Grund- und Menschenrechte

Die Universität Wien und die Ludwig Boltzmann Gesellschaft intensivieren ihre Kooperation im Bereich Menschenrechte und besiegeln die neugestaltete Zusammenarbeit am 24. September 2020 mit der Unterzeichnung eines Institutspartnervertrags.

Details
Ort: 
Kleiner Festsaal der Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien

Hannes Tretter beim Festakt 100 Jahre Bundesverfassung Demokratie und Rechtsstaat

Hannes Tretter beim Festakt 100 Jahre Bundesverfassung Demokratie und Rechtsstaat

Im Rahmen des Festaktes zur Feier des 100 jährigen Jubiläums der Bundesverfassung in der Salzburger Residenz, hält Hannes Tretter, Co-Gründer des Ludwig Boltzmann Instituts für Menschenrechte, einen Vortrag zum Thema" Verfassung und Menschenrechte".

Details
Ort: 
Salzburger Residenz, Residenzplatz 1, 5010 Salzburg

Kunstfreiheit und politische Korrektheit - Vortrag von Hannes Tretter

Kunstfreiheit und politische Korrektheit - Vortrag von Hannes Tretter

Im Rahmen des Universitätslehrgangs „Kunstrecht“, veranstaltet von der FG Kunst und Recht in Kooperation mit dem ULG Kunstrecht der Sigmund Freud Privatuniversität, spricht Hannes Tretter, Co-Gründer des Ludwig Boltzmann instituts für Menschenrechte, zu "Kunstfreiheit und politische Korrektheit". Mehr Infos zum Lehrgang und Programm gibt es hier.

Details
Ort: 
Sigmund Freud PrivatUniversität, 1020 Wien, Campus Prater – Freudplatz 1

Art-Cercles der FG Kunst&Recht

Universitätslehrgang „Kunstrecht“, SFU

Im Rahmen von sechs Modulen eröffnet der postgraduale Lehrgang „Kunstrecht“ den TeilnehmerInnen die Möglichkeit mit in- und ausländischen ExpertInnen von Kunst und Recht in Dialog zu treten. Hannes Tretter, Co-Gründer des Ludwig Boltzmann Instituts für Menschenrechte, spricht am Sonntag 27. September, 10–13 Uhr zu „Kunstfreiheit und politische Korrektheit“.

Besuch der größten Plattform zur Politischen Bildung in Österreich

Online Fortbildungsveranstaltung der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich mit Patricia Hladschik: Geführte Tour durch die (digitalen) Angebote von Zentrum polis
Themen: Arbeit(slosigkeit), Europa, die Coronakrise und ihre Folgen, Klimawandel, Pressefreiheit etc. Neben der interaktiven Präsentation im Plenum wird auch in Kleingruppen gearbeitet und Methoden ausprobiert und analysiert.

Details
Ort: 
www

Online-Pressekonferenz zur Menschenrechtssituation in Österreich

Die Einschränkungen der vergangenen Monate haben deutlich gezeigt, wie kostbar und fragil Grund- und Menschenrechte sind. Die Österreichische Liga für Menschenrechte lädt zu einer Pressekonferenz, bei der die Menschenrechtssituation in Österreich beleuchtet und Verbesserungsbedarf aufgezeigt wird.

Details
Ort: 
Online via Zoom aus dem Presseclub Concordia

Monitoring Prison Violence: A series of 3 online expert meetings, Part 3

Preventing and responding to all forms of intimidation and violence in places of detention is primarily a State responsibility. The safety of prisoners, staff, service providers and visitors must be ensured at all times. For instance, if prison staff fail to act with due diligence to prevent violence between prisoners, this may result in torture or ill-treatment. However, most forms of violence (self-directed, against other prisoners, against prison staff and vice versa) occur regularly in prisons across the EU.

Details
Ort: 
online

Monitoring Prison Violence: A series of 3 online expert meetings, Part 2

Preventing and responding to all forms of intimidation and violence in places of detention is primarily a State responsibility. The safety of prisoners, staff, service providers and visitors must be ensured at all times. For instance, if prison staff fail to act with due diligence to prevent violence between prisoners, this may result in torture or ill-treatment.
However, most forms of violence (self-directed, against other prisoners, against prison staff and vice versa) occur regularly in prisons across the EU.

Details
Ort: 
online

Seiten