Aktuelle Grösse: 100%

Buchpräsentation: ICERD - Internationales Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Rassendiskriminierung

Buchcover des Handkommentars ICERD

Am 21. September 2021 spricht unsere Kollegin Barbara Liegl, Leiterin der Programmlinien (Un-)Gleichheit und Anti-Diskriminierung sowie Asyl und Migration, im Rahmen der Buchpräsentation des Internationalen Übereinkommens zur Beseitigung jeder Form von Rassendiskriminierung (ICERD) auf dem Podium.

Im Verlauf der Veranstaltung wird nicht nur eine Einführung in den Kommentar gegeben, sondern auch mit hochkarätigen Expert*innen über die Schwerpunkte Polizeiarbeit und Rassismusprävention diskutiert.

Das Internationale Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Rassendiskriminierung (ICERD) wurde im Rahmen der Vereinten Nationen in Kraft gesetzt und soll soll sicherstellen, dass Menschen sowohl in rechtlicher als auch in tatsächlicher Hinsicht vor rassistischer Diskriminierung geschützt werden.

Weitere Informationen zu der Veranstaltungen finden Sie im Programm im Anhang.

 

Details
Datum: 
Dienstag, 21. September 2021 - 14:30 bis 16:00
Ort: 
Alois-Mock-Saal des österreichischen Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten, Minoritenplatz 8, 1010 Wien
AnhangGröße
PDF Icon Programm Buchpräsentation ICERD129.36 KB