Studie: Erfahrungen und Prävention von Gewalt an Menschen mit Behinderung

Erfahrungen und Prävention von Gewalt an Menschen mit Behinderung

Die im Auftrag des Sozialministeriums und vom Institut für Rechts- und Kriminalsoziologie (IRKS, Projektleitung: Hemma Mayrhofer), dem Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte (Sabine Mandl), queraum, kultur und sozialforschung (Anna Schachner) sowie Hazissa (Yvonne Seidler) durchgeführte Studie erhob erstmals in ganz Österreich Gewalterfahrungen von Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen. Österreichweit waren in Summe 376 erwachsene Menschen mit Behinderungen oder psychischer Erkrankung befragt worden, die in institutionellen Settings leben oder arbeiten (z.B. Wohnheime, betreute WGs, Tagesstruktur-Einrichtungen etc.).

Die gesamte Studie steht als PDF-Download zur Verfügung.

Mayerhofer, Hemma
Schachner, Anna
Mandl, Sabine
Seidler, Yvonne
Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz
2019