Medien

Video: HUMAN RIGHTS TALK – In Würde sterben? Suizidhilfe zwischen Lebensschutz und Autonomie (22.4.2021)

HUMAN RIGHTS TALK – In Würde sterben?
Widerspricht Suizidhilfe dem grundrechtlich verankerten Schutz des Lebens? Oder gibt es neben dem Recht auf ein selbstbestimmtes Leben auch ein Recht auf einen selbstbestimmten Tod? Die damit verbundenen fundamentalen Fragen zu ethischer Verantwortung, Rolle des Staates, menschlicher Autonomie und gesellschaftlichem Miteinander haben ausgewiesenen Expert*innen beim Human Rights Talk am 22.4.2021 diskutiert.
 

Warum es 2021 noch einen Weltfrauentag braucht. Sabine Mandl im Interview (ORF, 08. 03. 2021)

Warum es 2021 noch einen Weltfrauentag braucht. Sabine Mandl im Interview (ORF, 08. 03. 2021)

Sabine Mandl forscht zu Frauenrechten und Rechten von Menschen mit Behinderungen am Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte. Im Interview mit ORF.at erzählt sie, warum es 2021 noch einen Weltfrauentag braucht, was Länder wie Schweden bei der Gleichstellung richtig machen und wieso eine Krise nicht nur Brandbeschleuniger, sondern auch eine Chance sein kann.

Hier gehts zum Interview auf orf.at.

Audio: "Verbrechen gegen die Menschheit – Geschichte und Aktualität eines juristischen Tatbestands" (Ö1, Dimensionen, 9.2.2021)

Audio: "Verbrechen gegen die Menschheit – Geschichte und Aktualität eines juristischen Tatbestands" (Ö1, Dimensionen, 9.2.2021)

In der Ö1-Sendung "Dimensionen" von 9.2.2021 sprechen unter anderem Univ.-Prof. Dr. Michael Lysander Fremuth, wissenschaftlicher Direktor des Ludwig Boltzmann Instituts für Grund- und Menschenrechte, und Andreas Sauermoser, dortiger Verantwortlicher für das Programm "Menschenrechte und Völkerstrafrecht", über Entwicklung, Bedeutung sowie Aktualität des Verbrechens gegen die Menschlichkeit. Hier gibt es den Mitschnitt zum Nachhören.

Seiten