Audio und Video

Ö1 Journal-Panorama-Mittwochsrunde zum Thema Sterbehilfe

Unser wissenschaftlicher Direktor, Michael Lysander Fremuth, diskutierte gemeinsam mit Thomas Kapitany (Psychiater, Leiter des Kriseninterventionszentrums Wien, Suizidprävention), Maria Katharina Moser (Direktorin der evangelischen Diakonie) und Wolfram Proksch (Rechtsanwalt und Kläger pro Sterbehilfe vor dem VfGH)  in der Journal-Panorama-Mittwochsrunde von Astrid Plank am 7. Juli 2021 über das Thema Sterbehilfe.

Sabine Mandl im ORF Vorarlberg zum Thema "Prävention von (psychischer) Gewalt gegen Frauen" (29.06.2021)

Am Dienstag, den 29. Juni 2021, sprach Sabine Mandl, Expertin für Frauenrechte und Rechte von Menschen mit Behinderungen am Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte, bei der Fachveranstaltung „Weil es Zeit ist!“ des femail Fraueninformationszentrums Vorarlberg zum Thema Prävention von psychischer Gewalt. Im Interview mit ORF Vorarlberg erzählt sie, welche Rolle wirtschaftliche Unsicherheit spielt, was Gewalt reduziert und warum es wichtig ist, auf die Sprache zu achten.

Hier gibt es den Mitschnitt zum Nachhören:

Video: HUMAN RIGHTS TALK – In Würde sterben? Suizidhilfe zwischen Lebensschutz und Autonomie (22.4.2021)

HUMAN RIGHTS TALK – In Würde sterben?
Widerspricht Suizidhilfe dem grundrechtlich verankerten Schutz des Lebens? Oder gibt es neben dem Recht auf ein selbstbestimmtes Leben auch ein Recht auf einen selbstbestimmten Tod? Die damit verbundenen fundamentalen Fragen zu ethischer Verantwortung, Rolle des Staates, menschlicher Autonomie und gesellschaftlichem Miteinander haben ausgewiesenen Expert*innen beim Human Rights Talk am 22.4.2021 diskutiert.
 

Warum es 2021 noch einen Weltfrauentag braucht. Sabine Mandl im Interview (ORF, 08. 03. 2021)

Warum es 2021 noch einen Weltfrauentag braucht. Sabine Mandl im Interview (ORF, 08. 03. 2021)

Sabine Mandl forscht zu Frauenrechten und Rechten von Menschen mit Behinderungen am Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte. Im Interview mit ORF.at erzählt sie, warum es 2021 noch einen Weltfrauentag braucht, was Länder wie Schweden bei der Gleichstellung richtig machen und wieso eine Krise nicht nur Brandbeschleuniger, sondern auch eine Chance sein kann.

Hier gehts zum Interview auf orf.at.

World Women's Day 2021

Karin Lukas on World Women's Day

"It is disconcerting that we still have to discuss the gender pay gap in 2021", Karin Lukas, Senior Researcher at LBI Fundamental and Human Rights (LBI-GMR), and President of the European Committee of Social Rights (CoE-ECSR), says. "International Women’s Day reminds us that some progress has been made, but we need to do much more to achieve plain justice for women, in the labour market and beyond."

Seiten