Kommentar zur UN-Anti-Folterkonvention

Im Mai 2008 wurde bei Oxford University Press das Buch „The United Nations Convention against Torture – A Commentary“ veröffentlicht.
Dieser umfangreiche Kommentar zur Anti-Folterkonvention ist der erste Versuch, alle materiellen, organisatorischen sowie prozeduralen Bestimmungen der Konvention einer tiefgehenden Analyse zu unterziehen. Dabei wird jeder Artikel der Konvention auf Basis der gegenständlichen „travaux preparatoires“ sowie der Arbeit des UN Anti-Folterkomitees bezüglich der Staatenberichte, Individualbeschwerden sowie Untersuchungsverfahren einzeln bearbeitet. Der Kommentar deckt weiters die „drafting history“ des 2006 in Kraft getretenen Zusatzprotokolls zur Anti-Folterkonvention ab und profitiert von der Ernennung Manfred Nowaks zum UN-Sonderberichterstatter im Dezember 2004, dessen Erfahrungen in das Buch einflossen.
Dieses Projekt wurde im Jahr 2004 gestartet. Die HauptautorInnenschaft des Buches lag bei Manfred Nowak und Elizabeth McArthur. Im Jahre 2007 wurden, angesichts des beträchtlichen Forschungsumfangs, weitere BIM-ExpertInnen in das Projekt einbezogen. Kerstin Buchinger, Julia Kozma, Roland Schmidt und Isabelle Tschan übernahmen wesentliche Aufgaben beim Erstellen des Buches, das mit mehr als 1.500 Seiten weit umfangreicher wurde als ursprünglich geplant.
Weitere Informationen: https://global.oup.com/academic/product/the-united-nations-convention-against-torture-9780199280001?q=nowak&lang=en&cc=at

Land: 
global
Beteiligte Personen : 

AutorInnen: Manfred Nowak, Elizabeth McArthur
Beiträge: Kerstin Buchinger, Julia Kozma, Roland Schmidt, Isabelle Tschan
Unterstützende Mitarbeit: Samantha Dallman, Deborah Popowski, Sophie Ryan, Melissa Kaminker, Rahim Kanani, Julia Oberreiter, Alana Harrington
 

Kontakt: 
Projektstart: 
01/2004
Projektende: 
12/2008
Projekt abgeschlossen : 
Yes
Gefördert von: 
Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)
Team: 
Human Dignity and Public Security