EQUINET STUDIE – Sanktionen in Diskriminierungsfällen und ihre Auswirkungen

Equinet, das Netzwerk europäischer Gleichbehandlungsstellen, hat BIM Expertin Katrin Wladasch damit beauftragt, eine Studie zu Sanktionen in Diskriminierungsfällen und ihren Auswirkungen zu erstellen. Die Studie zielte darauf ab, verschiedene Arten von Sanktionen, die zur Umsetzung von Gleichbehandlungs- und Nicht-Diskriminierungsprinzipien eingesetzt werden, zu identifizieren. Ein spezieller Fokus lag dabei auf der (möglichen) Rolle von Gleichbehandlungsbehörden bei der Förderung der Effektivität, Verhältnismäßigkeit und Präventionswirkung von Sanktionssystemen.

Land: 
Europe
Beteiligte Personen : 

Projektleitung und -implementierung: Katrin Wladasch

Kontakt: 
Trägerorganisation: 
Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte
Projektstart: 
05/2015
Projektende: 
10/2015
Projekt abgeschlossen : 
Yes
Gefördert von: 
Equinet