Botschafterschulen des Europäischen Parlaments

Das Europäische Parlament setzt in allen EU-Mitgliedstaaten das Programm "Botschafterschulen des Europäischen Parlaments" um. Ziel des Programms ist es, das Bewusstsein für Europa und für das Europäische Parlament sowie die europäische Demokratie bei jungen Menschen zu fördern. Das Programm ist ein europaweites Programm und wird in Österreich vom Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) und Zentrum polis implementiert. Die ausgewählten Schulen bzw. deren SeniorbotschaferInnen erhalten Materialien sowie vertiefende Workshops rund um das Thema EU / Europäisches Parlament zur Verfügung gestellt.

In einem zweiten Schritt werden die Schulen vor Ort evaluiert, inwieweit sie die vereinbarten Schritte und Maßnahmen umgesetzt haben, die erforderlich sind, um als Botschafterschule ausgezeichnet zu werden. Derzeit nehmen insgesamt 63 Schulen der Sekunderstufe II aus ganz Österreich an dem Programm teil, 39 von ihnen sind bereits offiziell als "Botschafterschule des Europäischen Parlaments" zertifiziert. 

www.politik-lernen.at/botschafterschulen

Land: 
Österreich
Trägerorganisation: 
Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte-Forschungsverein/Zentrum polis
Projektstart: 
01/2017
Projektende: 
12/2019
Gefördert von: 
Europäische Union / Europäisches Parlament