Aktuelle Grösse: 100%

Unternehmerische Verantwortung für die Integration von anerkannten Flüchtlingen und subsidiär Schutzberechtigten in den österreichischen Arbeitsmarkt

Unternehmen haben eine Schlüsselfunktion bei der Integration von geflüchteten Menschen in den Arbeitsmarkt. Der Hintergrundbericht, der im Rahmen eines von der Hochschuljubiläumsstiftung der Stadt Wien geförderten sechsmonatigen Projekts entstanden ist, umreißt den rechtlichen Rahmen der unternehmerischen Verantwortung sowie des Arbeitsmarktzugangs und untersucht Erwartungen und Bedürfnisse seitens der Unternehmen und der Geflüchteten.

Bestehende Initiativen zur Förderung der Arbeitsmarktintegration sowie innovative unternehmerische Ansätze werden als Good Practice Beispiele hervorgehoben. Die Resultate der Analyse wurden im Juni 2020 publiziert. Sie stellen die Basis für vertiefende Forschung zu dem Thema und fließen in die Debatte rund um die Unternehmensverantwortung für Menschen- und Arbeitsrechte ein.

Hier gehts zur Publikation.

Land: 
Österreich
Beteiligte Personen : 

Margit Ammer, Barbara Linder

Projektstart: 
08/2018
Projektende: 
02/2019
Projekt abgeschlossen : 
Yes
Gefördert von: 
Hochschuljubiläumsstiftung der Stadt Wien
Team: 
Development Cooperation and Business