Grund- und Menschenrechte allgemein

Wien: Stadt der Menschenrechte - Prozessbegleitung

Seit 2013 ist das Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte in den Prozess der Stadt Wien als Stadt der Menschenrechte involviert.

Nachdem Ende 2014 die Deklaration „Wien – Stadt der Menschenrechte“ vom Gemeinderat verabschiedet worden war, konnte im September 2015 das Wiener Menschenrechtsbüro eröffnet werden. Shams Asadi wurde zur Menschenrechtsbeauftragten der Stadt Wien ernannt.

EU Rechtsstaatlichkeitsprojekt: Hochrangige Delegation aus Kirgisistan zu Besuch in Wien (24.-27.4.2016)

Das Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte (BIM) konnte eine gemeinsame Delegation des kirgisischen Parlaments unter Leitung von Galina Skrikina (Abgeordnete und Vorsitzende des Ausschusses für Verfassungsrecht, Legislative und Menschenrechte) und des kirgisischen Ombudsmann-Büros, angeführt von Ombudsmann Kubatbek Otorbaev, in Wien begrüßen.

FRAME WP 11 Workshop: When the going gets tough: Human rights in times of economic hardship

FRAME

Im November 2015 fand der FRAME WP 11 Workshop zum Thema "When the going gets tough: Human rights in times of economic hardship" in Turku/Abo, Finnland statt.

Ziel des Workshops war es einerseits, den Stand der Wissenschaft hinsichtlich der Beziehung zwischen Wirtschaftskrise und dem Schutz der Menschenrechte zu beleuchten und andererseits wurde untersucht, wie sich reduzierte finanzielle Mittel auf das Funktionieren des EU Raums der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts auswirken. 

FRAME Workshop: Die Rolle der Menschenrechte in den regionalen Partnerschaften und bilateralen Kooperationen der EU

FRAME Logo

Im Rahmen des EU-finanzierten FP7-Forschungsprojektes Fostering Human Rights Among European (external and internal) Policies (FRAME) organisierte das Institut für politische und internationale Studien an der Eötvös Loránd Universität (ELTE) den FRAME Workshop WP6 mit Fokus auf Instrumente der Europäischen Union zur Förderung von Menschenrechten, welche innerhalb ihrer regionalen und bilateralen Beziehungen angewandt werden, wie auch deren Einfluss in ausgewählten

Details
Ort: 
Eötvös Loránd Universität (ELTE), Egyetem tér 1-3, Budapest 1053, Ungarn

Aktueller Policy Brief zur EU-Menschenrechtspolitik erschienen

FRAME

Als eines der zahlreichen Produkte des FRAME Projekts (Fostering Human Rights Among European (External and Internal) Policies) ist mit Jahresende 2015 der zweite FRAME-Policy Brief veröffentlicht worden. Die erste Ausgabe, die im Oktober 2014 veröffentlicht wurde, fasste die ersten neun FRAME-Studien zusammen. Das Projekt ist inzwischen in eine auswertende Phase übergegangen. Der Policy Brief beinhaltet Momentaufnahmen aus der jüngsten Forschungsarbeit und bietet Empfehlungen mittels Verweisen auf Prinzipien und strategische Handlungsfelder im Aktionsplan. Während des Erhebungszeitraumes sind viele neue Berichte publiziert und verschiedene ExpertInnen-Workshops veranstaltet worden, daneben entstanden ebenso viele topaktuelle Diskussionspapiere, Stellungnahmen und Blogs.

Auftaktveranstaltung des Twinning-Projekts „Stärkung der Kapazitäten des Nationalen Menschenrechtsrates“ in Rabat, Marokko

Die hochrangige Veranstaltung fand am 12. Oktober 2015 unter dem Vorsitz von Driss El Yazami (Präsident des Nationalen Menschenrechtsrates – CNDH / Conseil National des Droits de l’Homme) und Rupert Joy (Leiter der Delegation der Europäischen Kommission in Marokko) statt. Außerdem nahmen VertreterInnen der beteiligten Organisationen und die Botschafter der EU Partnerländer teil. 

Internationale Wissenschaftskonferenz: The europeanisation of criminal law and protection of human rights in criminal proceedings and the process of execution of criminal sanctions

Die Universität von Josipa Jurja Strossmayer (Fakultät der Rechtswissenschaften, Osijek, Kroatien) und die Universität der Rechtswissenschaften in Split, Kroatien (Institut für Strafrecht und Kriminalwissenschaften) laden im Rahmen der  internationalen Wissenschaftskonferenz vom 15. - 17. Oktober 2015 zum Vortrag von ao. Univ.-Prof. Dr. Hannes Tretter zum Thema "Die Europäisierung des Strafrechts und der Schutz der Menschenrechte in strafrechtlichen Verfahren sowie der Vollstreckung von strafrechtlichen Sanktionen" ein.

Details
Ort: 
Handelskammer Split, Kroatien

Ausschreibung: Evaluierung zum Projektende von "Strengthening Legal Principles and Good Governance in SEE by enlarging the ILECUs Network"

Wir laden Sie herzlichst ein uns Ihre Vorschläge zur Evaluierung des Projektes "Strengthening Legal Principles and Good Governance in SEE by enlarging the International Law Enforcement Coordination Units (ILECUs) Network" zuzusenden.

Alle Informationen (Englisch) stehen im Anhang unterhalb dieses Textes als Download zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre Ideen spätestens bis zum 23. Oktober 2015 per E-Mail an barbara.liegl@univie.ac.at.

 

Seiten