Grund- und Menschenrechte allgemein

"Wie Versöhnung in unversöhnlichen Zeiten gelingen kann" - Interview mit Michael Lysander Fremuth

In ihrem Artikel "Wie Versöhnung in unversöhnlichen Zeiten gelingen kann" berichten Lisa Breit und Anna Giulia Fink vom Standard, wie die Pandemie den sozialen Zusammenhalt vergiftet und wie Versöhnung dennoch möglich ist. Unser wissenschaftlicher Direktor Michael Lysander Fremuth sprach im Interview mit Anna Giulia Fink über die Bedeutung von Versöhnung im rechtlichen Sinne. Den vollständigen Artikel vom 24.12.2021 gibt es hier zum Nachlesen.

Ö1 Praxis – Religion und Gesellschaft mit Andreas Sauermoser

Andreas Sauermoser, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Experte für Völkerstrafrecht am LBI-GMR, war am 15.12.2021 zu Gast in der Ö1 Sendung "Praxis – Religion und Gesellschaft" und sprach mit Susanne Krischke über den Kampf gegen Folter und Kriegsverbrechen und die Anwendung des Weltrechtsprinzips in Österreich. Die Sendung gibt's hier zum Nachhören.

10. Dezember - TAG DER MENSCHENRECHTE

Tag der Menschenrechte

Wie sieht die Lage der Grund- und Menschenrechte in Österreich und der Europäischen Union allgemein aus? Wo gibt es noch Diskussionsbedarf, wo Handlungsbedarf? Und ist die Impfpflicht angesichts des reduzierten Impfschutzes vor der Omikron-Variante noch ein geeignetes Mittel zur Sicherstellung der allgemeinen Gesundheit? Unser wissenschaftlicher Direktor Michael Lysander Fremuth klärt auf.

Details
Ort: 
Weltweit

Rückblick: Antrittsvorlesung Univ.-Prof. Dr. Michael Lysander Fremuth

Am Mittwoch, den 20. Oktober 2021, um 18:30 Uhr lud die Universität Wien zu den Antrittsvorlesungen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät ein. Unser wissenschaftlicher Direktor Univ.-Prof. Dr. Michael Lysander Fremuth sprach im Rahmen seiner Antrittsvorlesung über das Thema "Solidarität und Menschenrechte - Von Rechten und Pflichten. Und Tugenden." Wir haben für Sie ein paar Impressionen der Veranstaltung herausgesucht. Der Mitschnitt der Antrittsvorlesung wird in Kürze hier veröffentlicht.

Details
Ort: 
Großer Festsaal der Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien

Übergabe des Liber Amicorum an Stephan Hobe durch unseren Institutsdirektor

Vortrag Univ.-Prof. Dr. Michael Lysander Fremuth

Am 4. November hat unser Institutsdirektor, Univ.-Prof. Dr. Michael Lysander Fremuth, im Rahmen eines Festaktes in Köln ein Liber Amicorum mit dem Titel "Natural Resources and International Law – Developments and Challenges" an Prof. Dr. Drs. h.c. Stephan Hobe übergeben. Fremuth ist nicht nur Herausgeber der Festschrift, sondern zugleich Autor des Beitrags "Natural Resources and Human Rights", der menschenrechtliche Implikationen der Gewinnung und Nutzung natürlicher Ressourcen analysiert. 

31. Oktober: Welttag der Städte

Welttag der Städte

Der Welttag der Städte am 31. Oktober ist ein Aufruf an Städte, Gemeinden und Stadtbewohner*innen, sich gemeinsam für nachhaltige Strategien für Städte einzusetzen. Die Stadt Wien hat sich 2014 zu einer Menschenrechtsstadt erklärt. Seitdem begleitet das Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte (LBI-GMR) die Stadt Wien als Stadt der Menschenrechte in beratender Funktion.

Details
Ort: 
Weltweit

Schwerste internationale Verbrechen: Gerechtigkeit durch nationale Gerichte? – Rückblick auf die ICL Conference 2021

Was – und wie – können nationale Gerichte zur Verfolgung internationaler Straftaten beitragen? Diese Frage stand im Mittelpunkt einer internationalen Konferenz zum Thema „International Criminal Law before Domestic Courts“, die das Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte (LBI-GMR) in Kooperation mit der Universität Wien vom 14.–16. Oktober 2021 in Wien veranstaltet hat.

Seiten