Forschungszentrum Menschenrechte

Das interdisziplinäre Forschungszentrum Menschenrechte wurde im Mai 2014 an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien eingerichtet. Es setzte die erfolgreiche interdisziplinäre Menschenrechtsforschung der von 2008-2014 bestehenden Forschungsplattform „Human Rights in the European Context“ fort.

Geleitet wurde das Forschungszentrum von Manfred Nowak in enger Zusammenarbeit mit der stv. Leiterin Christina Binder und dem stv. Leiter Hannes Tretter sowie einem interdisziplinären Lenkungsausschuss. Die Kerngruppe setzte sich aus 15 WissenschafterInnen aus fünf Fakultäten der Universität Wien zusammen, deren Ziel es war, die interdisziplinäre Forschung zum Thema Menschenrechte voranzutreiben.

Mit Ende Juni 2018 ging die Laufzeit des Forschungszentrums zu Ende. Das BIM wird die gute Kooperation mit der Universität Wien fortführen und in den kommenden Monaten in neue Formen gießen.

Link zum Forschungszentrum Menschenrechte: http://human-rights.univie.ac.at
 

CINEMA AND HUMAN RIGHTS: The Well

Jedes Jahr, wenn im südlichen Teil Äthiopiens die Dürreperioden ihren Höhepunkt erreichen, sammeln sich die Borana-Viehhirten mit ihren Tieren um die wenigen Wasserstellen, ihre „singing wells“. Ihre harte Arbeit ist begleitet von einem Lied, das die großen Herden anzuziehen scheint, wenn sie nach tagelangen Märschen durch trockenes staubiges Land den Quellen näher kommen.

 

Ort: 
TOPKINO, Rahlgasse 1, Wien 1060

HUMAN RIGHTS TALKS: Möglichkeiten und Grenzen der Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen PartnerInnenschaften

Nach einer Begrüßung von Manfred NOWAK (Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte) der Veranstaltung diskutieren Helmut GRAUPNER (Rechtskomitee Lambda), Elisabeth HOLZLEITHNER (Universität Wien), Nora MARKARD (Universität Bremen), Niraj NATHWANI (EU Agentur für Grundrechte) und Michael STORMANN (Bundesministerium für Justiz) sowohl die Fortschritte im Bereich der (rechtlichen) Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen PartnerInnenschaften als auch die Defizite der aktuellen Rechtslage. Die Veranstaltung wird von der Journalistin Irene BRICKNER (Der Standard) moderiert.

Ort: 
Marietta-Blau-Saal, Universität Wien, Doktor-Karl-Lueger-Ring 1, 1010 Wien

Seiten