Beratung der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit in den Bereichen Staatsführung, Menschenrechte und Friedenssicherung 2012 - 2016

2012 gewann das Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte die Ausschreibung für einen Rahmenvertrag mit der Austrian Development Agency (ADA), der zum Ziel hat Menschenrechte, Demokratie und Gute Regierungsführung sowie Friedenssicherung und Konfliktprävention in der inhaltlichen und strukturellen Arbeit der ADA und des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten (BMeiA) weiter zu verankern und zu entwickeln.

Der Fokus der Zusammenarbeit in den Jahren 2013 und 2014 lag dabei einerseits auf der Beratungstätigkeiten im Bereich Menschenrechte mit einem Schwerpunkt im Bereich Gender Mainstreaming in der Entwicklungszusammenarbeit (EZA) sowie der Inklusion von Menschen mit Behinderungen in der EZA und andererseits in der Beratung in den Bereichen Kinderrechte in der EZA sowie Friedenssicherung und Konfliktprävention (z.B. zu Privatsektorenentwicklung in fragilen Situationen oder zu Orientierungsrahmen für die EZA in fragilen Situationen etc.).
Das Handbuch „Menschen mit Behinderungen – Inklusion als Menschenrecht und Auftrag“ wurde verfasst und die Fokuspapiere “Kinder als Partner in der OEZA” und “Frauen, Gender und bewaffnete Konflikte” aktualisiert, die alle drei 2014 erschienen. Weiters wurden die Hintergrundpapiere „Realising Human Rights of Women Universally: Tackling the Implementation Gap“ for the international Human Rights Conference „Vienna+20: Advancing the Protection of Human Rights“ und “Nexus Energie-Nahrung-Wasser für die ADA Jahrestagung 2013 ausgearbeitet. Weiters wurden 2014 Beratungen im Bereich Menschenrechte und Wirtschaft (beispielsweise Menschenrechte und Privatsektorentwicklung, Public-Private-Partnerships) und für die ADA Länderstrategien für Bhutan und Moldau geleistet. Für das Landesprogramm Bhutan wurden Optionen der Zusammenarbeit im Rechtssektor ausgearbeitet; für Moldau analysierten das BIM und externe ExpertInnen den Bereich Governance.

Land: 
Österreich
Beteiligte Personen : 

Koordination, wissenschaftliche Mitarbeit: Claudia Sprenger, Sabine Mandl

Leitung, wissenschaftliche Mitarbeit: Manfred Nowak

Wissenschaftliche Mitarbeit: Heidrun Aigner, Margit Ammer, Moritz Birk, Tiphanie Crittin, Claudia Hüttner, Angelika Kartusch, Johanna Lober, Karin Lukas, Julia Planitzer, Jan Pospisil, Helmut Sax, Andrea Sölkner, Astrid Steinkellner, Christof Tschohl, Franziska Walter, Gerrit Zach

Kontakt: 
Trägerorganisation: 
Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte
Partnerorganisationen: 
oiip: Österreichisches Institut für internationale Politik
Projektstart: 
03/2012
Projektende: 
03/2016
Projekt abgeschlossen : 
Yes
Gefördert von: 
Austrian Development Agency (ADA)
Team: 
Development Cooperation and Business