Schwere Formen der Arbeitsausbeutung – Die Perspektive von Arbeitsmigrant_innen (SELEX II)

Das Ziel des Projekts SELEX II, das von der Agentur für Grundrechte der Europäischen Union (FRA) in Auftrag gegeben wurde, bestand darin, in acht EU-Mitgliedstaaten Daten zu spezifischen Erfahrungen, Ansichten und Bedürfnissen von Arbeitsmigrant_innen zu sammeln, die (schwere) Formen von Arbeitsausbeutung erlebt haben. Auf der Grundlage von acht Länderberichten und den gesammelten Daten erstellte das BIM ein Informationsblatt zu Hausangestellten, ein Schwerpunktpapier zu Arbeitsplatzinspektionen und einen umfassenden Analysebericht. Bisher hat die FRA auf der Grundlage der vom BIM durchgeführten Analysen folgende Dokumente auf Englisch veröffentlicht: