Kenneth Clarke im Gespräch mit Manfred Nowak

Bei der Veranstaltung am 13.02.2012 stellte  der britische Justizminster Kenneth Clarke seine geplannte Reform des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) vor. Im Anschluss diskutierten Kenneth Clarke und Manfred Nowak, ob eine solche Reform die Zugänglichkeit zum EGMR einschränken würde und wie die  zahlreichen anhängigen Verfahren am Gerichtshof bewältgt werden können. Auch das Publikum nahm an der lebhaften Diskussion teil.

Die Veranstaltung wurde von der Diplomatischen Akademie, der Britischen Botschaft in Wien und dem Ludwig Boltzmann Instituts für Menschenrechte organisiert.