Bewerbungen für die Straniak Academy for Democracy and Human Rights 2019 in Ulcinj, Montenegro sind offen!

Bewerben Sie sich für die diesjährige Straniak Academy for Democracy and Human Rights in Ulcinj, Montenegro.

Das Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte (BIM) ist seit 2013 Träger der „Straniak Academy for Democracy and Human Rights“, die mit maßgeblicher Unterstützung der Namensgeberin, der Straniak Stiftung, jeden September stattfindet. Derzeit kooperiert das BIM mit der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien, der Rechtswissenschaftlichen der Universität Ljubljana sowie der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Bundeswehr Universität München. Außerdem wird die diesjährige Straniak Academy vom Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres unterstützt. Zielgruppe dieser zweiwöchigen, intensiven Sommerakademie sind fortgeschrittene Studierende und junge Graduierte aus dem westlichen Balkanraum, Österreich und ausgewählten anderen EU- und Nicht-EU-Staaten.

Ziel der Academy ist die interdisziplinäre akademische Fortbildung in den Bereichen Demokratisierung, Sicherung der Rechtsstaatlichkeit und Schutz der Menschenrechte, wobei neben der Vermittlung von generellem Wissen auf aktuelle Themen und Herausforderungen in EU-Kandidatenstaaten und angrenzenden EU-Drittstaaten eingegangen wird. Die meisten Unterrichtsstunden erfolgen im „Tandem-Prinzip“ (jeweils eine lehrende Person aus einem EU-Staat und eine aus der Zielregion).

Lehrende und Tandemprinzip

Dem Lehrpersonal gehören ProfessorInnen und wissenschaftliche MitarbeiterInnen der Universität Wien und des Ludwig Boltzmann Instituts für Menschenrechte genauso an wie Lehrende der Partneruniversitäten, sowie ausgewählte ExpertInnen nationaler und internationaler Behörden, Institutionen und Unternehmen mit entsprechenden praktischen Erfahrungen.

Die Lehrenden bereiten die Unterrichtseinheiten gemeinsam vor und unterrichten im Tandem, wobei jeweils eine Lehrende/ein Lehrender aus Österreich und eine Lehrende/ein Lehrender aus einem westlichen Balkanstaat gemeinsam vortragen.

Zielgruppe

Die Straniak Akademie richtet sich an interessierte und motivierte, vor dem Studienabschluss stehende Studierende verschiedenster akademischer Disziplinen sowie an Absolventen und Absolventinnen am Beginn ihrer beruflichen Tätigkeit und bietet neben der Grundausbildung auch die Gelegenheit für vertiefende Einblicke in die Praxis. Um die Qualität der Akademie und die intensive Wissensaneignung sowie einen regen Erfahrungsaustausch zu unterstützen, umfasst die Akademie eine überschaubare Anzahl an Studierenden, d.h. nicht mehr als 35, wodurch auch das interaktive Format gefördert werden soll.

Programmschwerpunkte

Das Programm der Straniak Akademie umfasst ein weites Spektrum an Themen, angefangen von Bedeutung und Konzeption von Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechten, dem Prinzip der Menschenwürde und der Kultur der Menschenrechte, den wichtigsten internationalen und europäischen Instrumenten, Organisationen und Mechanismen zur Gewährleistung und Förderung von Menschenrechten und Rechtsstaatlichkeit, bis hin zu aktuellen Herausforderungen und Bedrohungen dieser grundlegenden Werte demokratischer Gesellschaften. Zudem widmet sich das Programm wichtigen Spezialthemen, wie dem Verbot von Folter und unmenschlicher Behandlung und Strafe, der Effizienz, Unabhängigkeit und Unparteilichkeit der Justiz, den Garantien eines fairen Verfahrens, der Transparenz der Verwaltung und der Korruptionsbekämpfung, der Meinungs- und Medienfreiheit, den Rechten von Minderheiten, den Rechten von Frauen und Kindern, der Gleichbehandlung und dem Schutz vor Diskriminierung, den sozialen und wirtschaftlichen Rechten und der Armutsminderung, um die wichtigsten der Themen zu nennen.

Zertifikate und ECTS

Die Straniak Academy ist ein intensives akademisches Programm. Am Ende der zweiten Woche legen die StudentInnen eine obligatorische Abschlussprüfung ab, um ein Diplom zu erhalten. Voraussetzung für eine positive Bewertung ist es, mehr als 50% der Höchstpunkte für die Prüfung (Multiple-Choice-Fragen und kurze offene Fragen) zu erreichen und während der zwei Wochen aktiv im Unterricht teilzunehmen.

Die ECTS-Punkte hängen von dem Plan und dem Programm der jeweiligen Fakultäten und Universitäten der Studierenden ab. Die Studierenden müssen sich selbst an ihren Fakultäten über die notwendigen Verfahren und Dokumente informieren. In Österreich variiert die Anerkennung der ECTS von Fakultät zu Fakultät (von 6 bis 11 ECTS). Das Team der Straniak Academy wird den Studierenden diesbezüglich jede notwendige Unterstützung in organisatorischen und administrativen Angelegenheiten bieten.

Im Anhang finden Sie nähere Informationen zur Straniak Academy, das vorläufige Programm, die Bewerbungsform sowie das Poster zur Academy.

Die Deadline für die Bewerbung ist der 10. Juli 2019!