1998 bis 2008: Von der Konsens- zur Konfliktdemokratie

1998 bis 2008: Von der Konsens- zur KonfliktdemokratieDieses Jahrzehnt läutete nicht nur ein neues Jahrtausend ein, sondern brachte in Österreich auch politisch eine Wende mit sich. Bereits seit den 1980er-Jahren hatten die Großparteien SPÖ und ÖVP kontinuierlich an Stimmen verloren und Kleinparteien bekamen mehr Zulauf. Nach der Nationalratswahl 1999 kam es mit der "schwarz-blauen" Koalition zwischen ÖVP und FPÖ unter Bundeskanzler Schüssel zu einer in Österreich völlig neuartigen Regierungsform.

Themenschwerpunkt Wahlen

Im polis aktuell 9/2018 finden Sie Informationen zur Nationalratswahl, Unterschiede zwischen Mehrheit- und Verhältniswahlrecht, Überlegungen zu E-Democracy. Außerdem widmet sich ein eigenes Kapitel dem Thema "Wählen ab 16". Die Wahlaltersenkung auf 16 Jahren erfolgte 2007.

 

Download und Bestellung des Vierseiters und des polis aktuell auf der polis-Website