Asyl, Anti-Diskriminierung und Diversität

Forschungsprojekt: Das Konzept der Vulnerabilität im Menschenrechtskontext

Das Konzept der Vulnerabilität hat in den letzten Jahren in öffentlichen, wissenschaftlichen und politischen Diskussionen stark an Bedeutung gewonnen und auch Eingang in die Menschenrechtsdebatte gefunden. Vulnerabilität wird in verschiedenen Disziplinen und Politikfeldern verwendet, wie beispielsweise im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit, des Klimawandels, der Humanitären Hilfe, im Bereich von Asyl und Migration oder in Fragen der Gleichheit und Nicht-Diskriminierung, die eine sehr starke Menschenrechtsdimension haben.

Menschenrechte in Zahlen: Zur Sammlung statistischer Daten zu Un/Gleichheit und Diskriminierung

zeitschrift für menschenrechte: Menschenrechte in Zahlen

Im neuen Heft Menschenrechte in Zahlen der zeitschrift für menschenrechte dreht sich alles um die empirische Bestandsaufnahme der Menschenrechtslage mittels Daten, Indikatoren und Zahlen. Monika Mayrhofer hat einen Beitrag zur Erhebung von Gleichstellungsdaten zum Thema sexueller Orientierung und Gender Identität verfasst.

Schutz von Wanderarbeitnehmer*innen vor Ausbeutung in der EU: Perspektiven der Arbeitnehmer*innen

Die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) hat einen Bericht zum Thema „Schutz von Wanderarbeitnehmer*innen vor Ausbeutung in der EU: Perspektiven der Arbeitnehmer*innen“ veröffentlicht. Das BIM hat zusammen mit der Human European Consultancy zur Entwicklung des Berichts beigetragen, der auf 162 Einzelinterviews und 16 Fokusgruppendiskussionen mit Arbeitnehmer*innen, die in Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Polen, Portugal und dem Vereinigten Königreich ausgebeutet wurden, basiert.

E-Book zu den Rechten von Asylbewerber_innen in der EU und zur wirksamen Durchsetzung der in der Grundrechtecharta verankerten Rechte

© Editoriale Scientifica

Im Rahmen des Projekts "Judging the Charter" wurde die (potenzielle) Rolle der Grundrechtecharta im europäischen Rechtssystem in Österreich, Kroatien, Griechenland, Italien und Polen beforscht. Die Forschungsergebnisse bildeten eine Grundlage für die Konzeptionierung und Entwicklung der Schulungsunterlagen sowie des auf Englisch erschienenen "Schulungshandbuchs: Die Rolle der EU-Grundrechtecharta in Asylfällen".

Schwere Formen der Arbeitsausbeutung – Die Perspektive von Arbeitsmigrant_innen (SELEX II)

Das Ziel des Projekts SELEX II, das von der Agentur für Grundrechte der Europäischen Union (FRA) in Auftrag gegeben wurde, bestand darin, in acht EU-Mitgliedstaaten Daten zu spezifischen Erfahrungen, Ansichten und Bedürfnissen von Arbeitsmigrant_innen zu sammeln, die (schwere) Formen von Arbeitsausbeutung erlebt haben.

Materialiensammlung für Wissenschafter_innen, die zu den Themen Gleichberechtigung und Schutz vor Diskriminierung lehren

Auf Basis des Lehrplans und der im Rahmen der Winterschule "Rechtlicher Schutz vor Diskriminierungen in Südosteuropa" gehaltenen Vorlesungen und Workshops wurde im Rahmen des Projekts "Regionale Kooperation von juridischen Fakultäten zur Verbesserung des Schutzes vor Diskriminierungen – Kursentwicklung" eine Materialiensammlung zusammengestellt.

Website mit praxisrelevanten Informationen zur Charta der Grundrechte der Europäischen Union

Im Rahmen des Projekts "Judging the Charter" wurde eine Website (https://charter.humanrights.at/) entwickelt, die praxisrelevante Informationen über die Charta, die Rechtsprechung in Bezug auf die Charta und Fortbildungsmaßnahmen zur Förderung des Wissens über und die Anwendbarkeit der Charta enthält.

Seiten