Pressegespräch: Die Tätigkeit des Menschenrechtsbeirates (MRB) im Jahr 2008, 26. März 2009

Der Vorsitzende des Menschenrechtsbeirates, Univ. Prof. Dr. Gerhart WIELINGER und seine Stellvertreterin Univ. Prof. Dr. Gabriele KUCSKO-STADLMAYER laden mit dem Leiter der Kommission OLG Linz Univ. Ass. Mag. Dr. Reinhard KLAUSHOFER für den 26. März 2009 um 10.00 Uhr zur Pressekonferenz in den „Club Stephansplatz 4“, 1010 Wien, Stephansplatz 4, ein.

Im Mittelpunkt des Pressegespräches steht die Tätigkeit des MRB und seiner Kommissionen im vergangenen Jahr – insb. zu Fragen des Bleiberechtes, der Schubhaft und von Großveranstaltungen (EURO 2008). Die sechs regionalen Kommissionen üben eine Monitoringfunktion gegenüber der Sicherheitsexekutive aus, berichten dem MRB laufend über die Anhaltebedingungen in den Polizeianhaltezentren bzw. sonstigen Anhalteräumlichkeiten der Exekutive und beobachten polizeiliche Großeinsätze und Schwerpunktaktionen (Razzien, Großveranstaltungen Demonstrationen, Problemabschiebungen).
Die Gründung des MRB jährt sich im Juli 2009 zum 10. Mal.
Die Koordination der Kommissionen 2 und 3 des MRB sind am Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte angesiedelt.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihr Kommen!

Rückfragehinweis:
Mag. Walter Witzersdorfer
Geschäftsstelle des MRB
Tel.: 01/53126/3501
Mobil: 0664/54 52 917
walter.witzersdorfer@bmi.gv.at
www.menschenrechtsbeirat.at