Podiumsdiskussion "future ethics"

 © Adobe Stock

Eine Veranstaltung im Rahmen der Talk-Reihe "future ethics. Diskursraum der offenen Gesellschaft".

Menschenrechte sind für uns zur Selbstverständlichkeit geworden. Wir nehmen sie – manchmal auch ohne es zu merken – tagtäglich in Anspruch. Doch so selbstverständlich Menschenrechte auch sind, sie müssen doch Tag für Tag verteidigt und im Leben gehalten werden. Was tragen sie zu dem "guten Leben" bei, das wir uns wünschen, und was machen Menschenrechte möglich, das ohne sie undenkbar wäre?

Begrüßung: Maria Katharina Moser, Direktorin Diakonie Österreich
Am Podium: Annemarie Schlack, Amnesty International Österreich und Manfred Nowak, Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte
Moderation: Judith Belfkih, stv. Chefredakteurin der Wiener Zeitung, Wien

Aufgrund der begrenzten TeilnehmerInnenzahl ist eine verbindliche Anmeldung unter 
events@wienerzeitung.at bis Donnerstag, 14. März 2019, notwendig.

 

Details
Datum: 
Dienstag, 19. März 2019 - 19:00 bis 20:30
Ort: 
Albert Schweitzer-Haus, Schwarzspanierstraße 13, 1090 Wien