CINEMA AND HUMAN RIGHTS: Where Heaven Meets Hell (Österreichpremiere)

USA / Sasha Friedlander / 2012 / 80 min / OmeU

In der Gegend rund um den Kawah Ijen-Vulkan, auf der Insel Java in Indonesien begeleitet ein Kamerateam vier MinenarbeiterInnen, die versuchen ihrer gefährlichen und gesundheitsschädlichen Arbeit, dem Schwefelabbau zu entfliehen. Einer dieser Arbeiter ist Anto. Er ist ein Sprachtalent und will dies nutzen, um als Reiseführer zu arbeiten. So hofft er, für seine Familie und sich ein besseres Leben zu finden. Der Film kontrastiert die Diskrepanz der Kawah Ijen Region, einerseits aufgrund seiner beeindruckenden Landschaft ein beliebtes Touristenziel ist, andererseits für zahlreiche MinenarbeiterInnen einen lebensgefährlicher Arbeitsort.

Im Anschluss findet ein Publikumsgespräch mit Karin Lukas (Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte; Mitglied des Europäischen Sozialausschusses, Europarat) und Manfred Nowak (Universität Wien; Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte) statt.
 
Die Filmvorführung ist Teil des Menschenrechtsfilmfestivals this human world: Karten sind direkt beim Topkino erhältlich.
 
Die Veranstaltung wird in englischer Sprache abgehalten.
 
Preise: Václav Havel Jury Special Mention One World Festival, Best Feature Documentary Film, Havai International Filmfestival 2012, Best Documentary Film, Los Angeles Asian Pacific Film Festival 2012, AWFJ EDA Award, Outstanding Cinematorgaphy, Los Angeles Asian Pacific Film Festival 2012
Details
Datum: 
Dienstag, 26. November 2013 - 20:00 bis 22:30
Ort: 
TOPKINO, Rahlgasse 1 (Ecke Theobaldgasse) 1060 Wien