Aktuelle Grösse: 100%

Rechtsreferendariat am Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte

Seit 2003 hat das Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte (LBI-GMR) eine Vielzahl von Rechtsreferendar*innen aus Deutschland erfolgreich ausgebildet – dies abhängig vom jeweiligen Bundesland meist als Teil der Wahlstation.

Das Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte ist ein außeruniversitäres und interdisziplinär arbeitendes Forschungsinstitut der Ludwig Boltzmann Gesellschaft in Wien, das sich an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis positioniert. Es ist mit der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien Institut für Staats- und Verwaltungsrecht) verbunden und widmet sich der praxisbezogenen Forschung in den Bereichen Grund- und Menschenrechte sowie Rechtsstaatlichkeit auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene sowie der Anwendung und Umsetzung der gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnisse in der Rechtspraxis. Dazu arbeitet das Institut mit inter-, supra- und nationalen staatlichen und nicht-staatlichen Einrichtungen und Organisationen zusammen, etwa mit den Vereinten Nationen, der OSZE, dem Europarat, der EU sowie mit österreichischen Bundesministerien und mit Wirtschaftsunternehmen.

Rechtsreferendar*innen erwartet am Institut eine große inhaltliche Vielfalt. Neben dem allgemeinen Grund- und Menschenrechtschutz arbeitet unser Institut etwa zu den Themen Menschenwürde und öffentliche Sicherheit, Gleichheit und Anti-Diskriminierung, Menschen in vulnerablen Situationen, Asyl und Migration, EU-Nachbarschafts- und Integrationspolitik, Entwicklungszusammenarbeit und Wirtschaft, Umwelt und SDG, Frauenrechte, Kinderrechte, Bekämpfung von Menschenhandel sowie Digitalisierung und Völkerstrafrecht.

Verantwortlich für die Ausbildung zeichnet Univ.-Prof. Dr. Michael Lysander Fremuth, wissenschaftlicher Leiter des Instituts und deutscher Jurist mit Befähigung zum Richteramt im Sinne des deutschen Rechts. Er ist zugleich Inhaber der Universitätsprofessur für Grund- und Menschenrechte am Institut für Staats- und Verwaltungsrecht der Universität Wien.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte an Michael Lysander Fremuth (michael-lysander.fremuth@univie.ac.at) richten und die jedenfalls ein Motivationsschreiben, ihren Lebenslauf und ihre Zeugnisse sowie die Mitteilung, für welche Themen Sie sich besonders interessieren, enthalten sollte.

Ihre konkreten Einsatzbereiche und Ausbildungsziele werden nach Annahme Ihrer Bewerbung mit dem wissenschaftlichen Leiter abgestimmt.