Wissenschaftliche Artikel

Menschenrechtsmonitoring im Kinder- und Jugendbereich

Neuropsychiatrie 2/17

Ernst Berger und Caroline Paar bieten in ihrem Artikel einen Überblick über die österreichische Rechtslage bezüglich Besuchen von kinder- und jugendpsychiatrischen Krankenhausabteilungen und Wohneinrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe.

Unter dem OPCAT-Gesetz sind sechs, eigens dafür eingerichtete Kommissionen der Volksanwaltschaft befugt, Orte des Freiheitsentzugs als präventive Maßnahme gegen Folter und anderer Formen von Misshandlung zu besuchen – dieses Mandat schließt dementsprechend oben genannte Einrichtungen mit ein. In dem Artikel werden sowohl die Rechtsgrundlagen des Monitoringprozesses als auch Inhalte der Besuchsprotokolle besprochen.

Einzelpublikationen in Sammelbänden und Zeitschriften 2011

Dörnhöfer, Stefanie/Linder, Barbara/Steinkellner, Astrid: Datenschutz und Corporate Social Repsonsibility: stärker zu zweit! In: Nothing to hide – nothing to fear? Datenschutz – Transparenz – Solidarität. Jahrbuch Menschenrechte 2011. Hg.: Heiner Bielefeldt, Volkmar Deile, Brigitte Hamm, Franz Josef Hutter, Sabine Kurtenbach und Hannes Tretter. Wien: Böhlau, 2011. S. 226-242.

Seiten