Vernetzung Frauenrechte, Kinderrechte, Menschenhandel

Beitritt des BIM zum N-O-W-Netzwerk

Logo (c) NOW-Network

Nach der Beteiligung an der diesjährigen N-O-W-Konferenz in Wien ist das Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte nun dem dahinterliegenden Netzwerk beigetreten.

Hervorgegangen aus einer privaten Initiative handelt es sich bei dem Netzwerk inzwischen um ein internationales und überparteiliches Unternehmen. Dieses folgt dem Ziel, langfristig ein respektvolles und wertschätzendes Zusammenleben zu gewährleisten. Zu diesem Zweck vernetzt es in diesem Thema aktive Initiativen und Individuen, informiert über gesellschaftliche Veränderungen und unterstützt die Übernahme von Verantwortung.

Trafficking in Children and the Best Interests of the Child

 17th Alliance against Trafficking in Persons Conference (OSCE), Copyright: OSCE

Zum bereits 17. Mal findet die OSCE Alliance against Trafficking in Persons Conference statt. Dieses Jahr wird sie am 03. und 04. April in der Wiener Hofburg abgehalten. Dort wird am Dienstag den 04.04. Helmut Sax  im Rahmen von Panel 2 zum Thema Kinderschutz diskutieren und in diesem Rahmen zusätzlich den diesjährigen GRETA-Bericht mit Schwerpunkt Kinderhandel vorstellen.

Weitere Veranstaltungsdetails finden Sie hier: http://www.osce.org/event/alliance17

Details
Ort: 
Neuer Saal, 2 Stock, Hofburg, A-1010 Wien

Menschenhandel und seine Opfer – neue Entwicklungen

 

Am 21. Oktober 2016 findet anlässlich des EU Tages gegen Menschenhandel die Veranstaltung „Menschenhandel und seine Opfer – neue Entwicklungen“ in der Hofburg statt. Helmut Sax, Experte für Maßnahmen gegen Menschenhandel am BIM,  moderiert die Abschlussdiskussion. Nähere Informationen dazu finden Sie im Anhang. Um Anmeldung bis 10. Oktober 2016 durch die Zusendung des Registrierungsformulars (im Anhang) an elke.lidarik@osce.org wird gebeten. Bitte nehmen Sie unbedingt einen Lichtbildausweis mit.

Details
Ort: 
Neuer Saal, Hofburg Wien

ECPAT Österreich

Ausgehend von Projekten gegen Kindersextourismus durch respect – Institut für integrativen Tourismus und Entwicklung in Wien hat sich 2003 eine Plattform gegen sexuelle Ausbeutung von Kindern entwickelt.