Termine

CINEMA AND HUMAN RIGHTS: A SYRIAN LOVE STORY

A Syrian Love Story

Amer lernt Raghda durch ein kleines Loch in einer Wand kennen. Sie sind Zellennachbarn im Gefängnis, wo sie als Regimekritiker festgehalten werden. 15 Jahre und vier gemeinsame Kinder später sitzt Raghda wieder hinter Gittern. Während die Stimmen gegen das Assad-Regime immer lauter werden, kommt sie unerwartet frei, doch die wiedervereinte Familie muss die Heimat verlassen. Regisseur Sean McAllister begleitete die syrische Familie ab 2009 während fünf turbulenter Jahre in Zeiten des arabischen Frühlings.

Details
Ort: 
"Schikaneder", Margaretenstraße 22-24, 1040 Wien

44. Europäische Präsidentenkonferenz - Wiener Advokatengespräche

Im Rahmen der Wiener Advokatengespräche wird unter anderem Univ.-Prof. Hannes Tretter vom Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte einen Vortrag zum Thema "Temporary Protection" für Kriegsflüchtlinge halten.

Die Europäische Präsidentenkonferenz hat sich zu einem Dialogforum entwickelt, im Rahmen dessen die gewählten RepräsentantInnen der europäischen Anwaltsorganisationen den Erfahrungsaustausch pflegen.

Neben dem traditionellen Rahmenprogramm steht die Arbeitstagung im Palais Ferstel im Mittelpunkt der Wiener Advokatengespräche.

Details
Ort: 
Festsaal des Palais Ferstel, Strauchgasse 4, 1010 Wien

Gleichheit und Differenz in der politischen Bildung

Gleichheit und Differenz sind zentrale, aber auch umstrittene politische Kategorien, zwischen denen eine beträchtliche Spannung existiert. Weisen die beiden Begriffe auf Widersprüchliches hin oder verhalten sie sich komplementär zueinander? Ist in einer demokratischen Gesellschaft Gleichheit ohne Differenz denkbar – oder Differenz ohne Gleichheit?

Details
Ort: 
Technisch-Gewerbliche Abendschule des BFI Wien, Plößlgasse 13, 1040 Wien

HUMAN RIGHTS TALK: Wie kommen Betroffene zu ihrem Recht?

Human Rights Talks

Das Pariser Klimaabkommen 2015 hat erneut die Bedeutung der Finanzierung von Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels durch Industriestaaten in Ländern des Südens betont. Entwicklungsbanken der EU und die ihrer Mitgliedsstaaten haben sich in den letzten Jahren verstärkt an der Finanzierung klimapolitischer Projekte beteiligt. In der Vergangenheit hat sich aber gezeigt, dass diese Projekte (z.B.

Details
Ort: 
Aula am Campus, Campus der Universität Wien, Hof 1.11, Spitalgasse 2, 1090 Wien

HUMAN RIGHTS TALK: LGBTQI Bewegungen – Riesenschritte in Kinderschuhen?

Human Rights Talks

Es gibt nur wenige menschenrechtliche Bereiche, in denen so bedeutende Fortschritte gemacht wurden wie auf dem Gebiet der LGBTQI-Rechte. Um die Jahrtausendwende gab es nirgendwo das Recht auf gleichgeschlechtliche Ehe. Heute, im Jahr 2015, ist dieses in über 20 Ländern weltweit gesetzlich verankert. Aus LGBTQI-Sicht war die globale Perspektive selten ermutigender. Diese Fortschritte werden zu Recht gefeiert, gleichzeitig darf nicht vergessen werden, dass das Leben von LGBTQI-Personen in vielen Teilen der Welt nach wie vor von rechtlicher und gesellschaftlicher Verfolgung geprägt ist. 

Details
Ort: 
Dachgeschoß des Juridicum, Schottenbastei 10-16, 1010 Wien

Verbesserung von Haftbedingungen

Das erste Seminar in einer Reihe aus fünf innerhalb der nächsten zwei Jahre soll die Rolle der Europäischen Menschenrechtskonvention und des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte sowie der nationalen Gerichte in Bezug auf eine Verbesserung von Haftbedingungen (Untersuchungshaft sowie im Strafvollzug) analysieren. EGMR Fälle, best practices, die Frage von gegenseitigem Vertrauen und der Anerkennung justizieller Entscheidungen sowie der Europäische Haftbefehl sind einige der Themen, welche im Rahmen des Seminars behandelt werden.

Details
Ort: 
Europarat, Agora Gebäude, 1, Quai Jacoutot, Straßburg, Frankreich

FRAME Workshop: Die Rolle der Menschenrechte in den regionalen Partnerschaften und bilateralen Kooperationen der EU

FRAME Logo

Im Rahmen des EU-finanzierten FP7-Forschungsprojektes Fostering Human Rights Among European (external and internal) Policies (FRAME) organisierte das Institut für politische und internationale Studien an der Eötvös Loránd Universität (ELTE) den FRAME Workshop WP6 mit Fokus auf Instrumente der Europäischen Union zur Förderung von Menschenrechten, welche innerhalb ihrer regionalen und bilateralen Beziehungen angewandt werden, wie auch deren Einfluss in ausgewählten 

Details
Ort: 
Eötvös Loránd Universität (ELTE), Egyetem tér 1-3, Budapest 1053, Ungarn

Seiten