Termine

The Convention on Human Rights at the Heart of Europe's Future

Begrüßung: Elisabeth BERTAGNOLI (Stellvertretende Direktorin der Diplomatischen Akademie Wien), und Simon SMITH (Botschafter und Permanenter Vertreter des Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland in Österreich und in den Organisationen der Vereinten Nationen in Wien)

Ort: 
Festsaal, Diplomatische Akademie Wien, Favoritenstraße 15A 1040 Wien

HUMAN RIGHTS TALK: The End of Impunity? Opportunities and Limitations of the ICC and International Hybrid Courts

Nach einer Präsentation über seine Arbeit am Internationalen Strafgerichtshof  und dem Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien diskutiert David SCHEFFER (Centre for International Human Rights at Northwestern University School of Law, erster U.S. Sonderbotschafter für Kriegsverbrechen) mit Manfred NOWAK (Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte, Universität Wien) und Renate WINTER (Richterin und Vorsitzende des Sondergerichtshof für Sierra Leone) über die Möglichkeiten und Grenzen internationaler hybrider Strafgerichte.Die Veranstaltung wird von der Journalistin Irene BRICKNER (Der Standard) moderiert.

Ort: 
Senatssitzungssaal, Universität Wien, Dr.-Karl-Lueger-Ring 1, 1010 Wien

Wenn "richtige" Männer nicht mehr kämpfen

Auf dieser Podiumsdiskussion des VIDC wird die Studie "Männer als Täter und Opfer in kriegerischen Konflikten - innovative Projekte zur Überwindung männlicher Gewalt" von Rita Schäfer (unabhängige Forscherin) vorgestellt. Zudem referieren Ruth Seifert (Hochschule Regensburg) und Dean Peacock (Sonke Gender Justice Network in Südafrika). Die Moderation übernimmt Sabine Mandl (Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte)

Ort: 
Albert Schweitzer Haus, Schwarzspanierstraße 13, 1090 Wien

HUMAN RIGHTS TALK: Die Universelle Menschenrechtsprüfung als Motor für Menschenrechtspolitik in Europa?

Sechs Monate nach der Annahme der 131 Empfehlungen des UN Menschrechtsrate diskutieren  Irene BRICKNER (Der Standard), Barbara KUSSBACH (Koordinatoren der Initiative Menschenrechte Jetzt!), Manfred NOWAK (Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte), Heinz PATZELT (Amnesty Interntional), Terezija STOISITS (Volksanwältin / Liga-Vize-Präsidentin) die Menschenrechtssituation in Österreich. Das Gespräch wird von Corinna MILBORN (News) moderiert.

Ort: 
TOP KINO (Rahlgasse 1, 1060 Wien)

Internationale Diskussionsrunde: “Completing the task: towards the universal abolition of the death penalty”

Im Rahmen der DEATH PENALTY EVENTS NOVEMBER 2011 wird Prof. Dr. Hannes Tretter die internationale Diskussionsrunde “Completing the task: towards the universal abolition of the death penalty” am 9. Nov. um 18:00 leiten.

Ort: 
Grand Jury Court Room, Frankhplatz 1 ( Alserstraße)

The problem of being heard: Autobiographical narrative, multilingualism and subjectivity

Im Rahmen des WWTF-Projekts "When Plurilingual Speakers Encounter Unilingual Environments (PluS): Migrants from African Countries in Vienna: Language Practices and Institutional Communication", an dem auch das BIM beteiligt ist, findet am 3.11. um 19:00 Uhr eine Public Lecture mit Tim McNamara, School of Languages and Linguistics University of Melbourne statt.
 

Ort: 
Department of African Studies, Spitalgasse 2, Hof 5, Seminarraum 1

HUMAN RIGHTS TALKS: Internationale Wirtschaft und soziale Rechte - ein Widerspruch?

Bei der Veranstaltung diskutieren Elisabeth Beer (Arbeiterkammer Österreich), Karin Lukas (Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte und österreichisches Mitglied im Europäischer Ausschuss für soziale Rechte), Andreas Schneider (Referent für CSR und Nachhaltigkeit, Wirtschaftskammer Österreich) und  Cornelia Staritz (Ökonomin, Österreichische Forschungsstiftung für Internationale Entwicklung). Das Gespräch wird von Verena Kainrath (Wirtschaftsredakteurin, Der Standard) moderiert. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Diplomatischen Akademie Wien abgehalten.

Ort: 
Diplomatische Akademie Wien, Favoritenstrasse 15a, 1040-Wien

Seiten