Termine

40. Jahrestag der amerikanischen Menschenrechtskonvention und des Interamerikanischen Gerichtshofs für Menschenrechte

Manfred Nowak (BIM) ist eingeladen, anlässlich der Feierlichkeiten zum 40. Jahrestag des Inkrafttretens der Amerikanischen Menschenrechtskonvention und der Schaffung des Interamerikanischen Gerichtshofs für Menschenrechte in San José, Costa Rica, zu sprechen.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Details
Ort: 
San José, Costa Rica

Podiumsgespräch zu Folter in Syrien: Was kann Österreich zur Aufarbeitung beitragen?

Am 29.05.2018 um 18:00 Uhr begrüßt Hannes Tretter (BIM) im Institut für die Wissenschaften vom Menschen (IWM) zur Podiumsdiskussion "Welchen Beitrag kann Österreich zur strafrechtlichen Aufarbeitung der Völkerstraftaten der syrischen Geheimdienste leisten?". Die Regierung Baschar al-Assad lässt in Syrien systematisch und flächendeckend foltern – nicht nur Oppositionelle und Aktivist_innen und nicht erst seit den Protesten im März 2011.

Details
Ort: 
Institut für die Wissenschaft vom Menschen, Spittelauer Lände, 1090 Wien

Geh-Café: 100 Jahre Republik Österreich – auf Spurensuche zu den Originalschauplätzen

Warum steht die Pallas Athene gerade vor dem Parlament und welchen Appell richten „Die Rossebändiger“ an den unteren Enden der Parlamentsrampe an die Abgeordneten? Wer darf heute wählen und wie war das früher? Was haben die Menschenrechte damit zu tun? Das Geh-Café besucht aus Anlass des Gedenk- und Erinnerungsjahres 2018 geschichtsträchtige Orte, die die Entwicklung unserer Demokratie widerspiegeln.
Details
Ort: 
Pallas-Athene-Brunnen vor dem Parlament, Dr.-Karl-Renner-Ring 3, 1010 Wien

Europas Grenzen in Libyen und das Recht auf Asyl

Vor dem Hintergrund der instabilen politischen Lage und der grassierenden Rechtelosigkeit von Asylsuchenden in Libyen sowie der Gefahren der Überfahrt nach Europa wird das Podium diese Strategie und ihre Implikationen besprechen. Insbesondere werden auch Forschungsergebnisse des Ludwig Boltzmann Instituts für Menschenrechte (BIM) zum Recht auf Asyl in der EU-Grundrechtecharta und dessen Anwendung auf die Zusammenarbeit mit Libyen zur Diskussion gestellt.

Details
Ort: 
Aula am Campus (Altes AKH), Spitalgasse 2 (Hof 1.11), 1090 Wien

Podiumsgespräch zur Ausstellungseröffnung "Flucht europäisch erzählen" mit Adel-Naim Reyhani

Flucht bedeutet immer Entwurzelung und Verlust. Und doch gibt es Objekte, die von solch traumatischen Erfahrungen berichten können. Das Projekt „Flucht europäisch erzählen“ hat genau dieses Ziel. Am 16. Mai 2018 findet anlässlich der Ausstellungseröffnung  im Wien Museum am Karlsplatz ein Podiumsgespräch statt.

Details
Ort: 
Wien Museum Karlsplatz, Karlsplatz 8, 1040 Wien

ASEAN-Regionalkonsultationen zur ‚UN Global Study on Children Deprived of Liberty’

Von 2. bis 4. Mai 2018 finden in Bangkok die ersten regionalen Konsultationen zur ‚UN Global Study on Children Deprived of Liberty’ statt. Ziel ist es, den Prozess der Datenerhebung in den ASEAN-Mitgliedstaaten zu unterstützen und Informationen über Entwicklungen und ‚good practices’ in der Region zu sammeln.

Details
Ort: 
Bangkok, Thailand

Filmreihe CINEMA & HUMAN RIGHTS: Last Days in Shibati

CINEMA & HUMAN RIGHTS: Last Days in Shibati

Der französische Filmemacher Hendrick Dusollier ist ein Chronist der letzten Stunde: Er dokumentiert das Leben an einem Ort, den es bald nicht mehr geben wird. Shibati ist das letzte alte Viertel der größten chinesischen Stadt Chongqing und steht kurz vor dem Verschwinden. Kaputte Gebäude, Schutt und Müll sind das Resultat des staatlich geplanten Abrisses. Ohne die Sprache zu beherrschen, folgt Dusollier dem siebenjährigen Zhou Hong durch die Straßen und betritt das wunderbare Reich der alten Madame Xue Lian.

Details
Ort: 
Topkino, Rahlgasse 1, 1060 Wien

HUMAN RIGHTS TALK: Richter Moseneke über die Erschaffung und Verteidigung der konstitutionellen Demokratie in Südafrika

Human Rights Talk

Der ehemalige stellvertretende Vorsitzende Richter Dikgang Moseneke strebte sein ganzes Leben nach Freiheit und setzte sich dafür ein, die Gesellschaft zum Besseren zu verändern. Bereits im jungen Alter von erst 15 Jahren – ein Jahr, nachdem er im Kampf gegen die Apartheid dem Pan Africanist Congress (PAC) beitrat – wurde er für seinen Aktivismus verhaftet und zu zehn Jahren Haft auf Robben Island verurteilt. Dort freundete Moseneke sich mit seinem Mithäftling Nelson Mandela an und nutzte die Zeit, um seinen Schulabschluss zu erlangen und zu studieren.

Details
Ort: 
Dachgeschoß der Urania in der Uraniastraße 1, 1010 Wien

Internationale Konferenz "Vienna+25: Building Trust – Making Human Rights a Reality for All"

Am 22. und 23. Mai 2018 veranstaltet das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres in Zusammenarbeit mit dem Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte (BIM), dem Büro des Hochkommissars für Menschenrechte der Vereinten Nationen (OHCHR) und der Stadt Wien die hochrangige internationale ExpertInnenkonferenz “Vienna+25: Building Trust – Making Human Rights a Reality for All” im Wiener Rathaus.

Details
Ort: 
Rathaus, Wien

Wissenschaftliche Konferenz "Krise der Demokratie – Demokratie in der Krise"

Vom 4. bis 5. Juni 2018 findet die wissenschaftliche Konferenz "Krise der Demokratie – Demokratie in der Krise" des Sir Peter Ustinov Institut zur Erforschung und Bekämpfung von Vorurteilen statt. Die diesjährige Konferenz hat zum Ziel, die aktuellen Krisenphänomene der repräsentativen Demokratie zu beleuchten, mögliche Gegenstrategien herauszuarbeiten und Handlungskonzepte zu entwickeln.

Details
Ort: 
SkyLounge der Universität Wien, Oskar-Morgenstern-Platz 1, 1090 Wien

Seiten