Termine

HUMAN RIGHTS TALK: Community Policing und Grätzlpolizei – Bürgernah oder Bürgerwehr?

Human Rights Talk [Logo]

Die Einbindung der Bevölkerung in Polizeiarbeit ist ein umstrittenes Thema. Für die einen stellt sie einen wesentlichen Beitrag zur Steigerung des Sicherheitsgefühls der EinwohnerInnen dar, eine Chance, Polizeiarbeit demokratischer und partizipativer zu gestalten. Für andere hingegen bedeutet es die Aufweichung des staatlichen Gewaltmonopols, die Denunziantentum und Bürgerwehrtendenzen befördert. Welche menschrechtlichen Perspektiven und Überlegungen sind für die Umsetzung von "Community Policing" - Strategien relevant und wie können digitale Lösungen diese befördern?

Details
Ort: 
Dachgeschoß Juridicum (Schottenbastei 10-16, 1010 Wien)

Workshop "No Hate Speech"

Aus Anlass der Aktionstage Politische Bildung wurde ein kostenloser Workshop zum Thema "Gegen Diskriminierung und Rassismus im Netz Stellung beziehen: Das No Hate Speech-Movement" von Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule verlost.

Details
Ort: 
direkt am Schulstandort

Alpine Peace Crossing - Festakt

Logo des Alpine Peace Crossing Vereins

In Kooperation mit dem ORF III und dem Kreisky Forum veranstaltet der Alpine Peace Crossing -Verein eine festliche Benefizveranstaltung. Das BIM unterstützt das Event als Partner. Es steht unter dem Motto "70 Jahre jüdischer Exodus Krimmler Tauern | 10 Jahre Alpince Peace Crossing".

Das Programm und die Anmeldung sind auf dieser Seite zu finden: http://alpinepeacecrossing.org/anmeldung-festakt/

Details
Ort: 
Großer Sendesaal des Radiokulturhauses in Wien

Cinema and Human Rights | The Revolution Won't Be Televised

(c) The Revolution Won't Be Televised

Y'en a marre – „Wir haben genug!“ ist eine Jugendprotestbewegung deren Einfluss weit über Senegal hinaus reicht. Rap-Musik und Jugendkultur stehen im Mittelpunkt dieser Bewegung gegen den ehemaligen Präsidenten Abdoulaye Wade und dienen als mächtige Stimmen gegen ein korruptes politisches System.

Details
Ort: 
Schikaneder (Margaretenstraße 22-24, 1040 Vienna)

Cinema and Human Rights | Black Code

Szene aus dem Film Black Code

Basierend auf Ronald Deiberts gleichnamigem Buch folgt Nicholas de Penciers „Black Code“ den Internet Schnüffler der in Toronto ansässigen Gruppe „Citizen Lab“, welche die Welt bereisen um die beispiellosen Dimensionen der globalen digitalen Spionage zu enthüllen und um aufzuzeigen, wie Regierungen das Internet steuern, kontrollieren und manipulieren, um ihre Bürger und Bürgerinnen zu zensieren und zu überwachen.

Details
Ort: 
Top Kino (Rahlgasse 1, 1060 Wien)

Trafficking in Children and the Best Interests of the Child

 17th Alliance against Trafficking in Persons Conference (OSCE), Copyright: OSCE

Zum bereits 17. Mal findet die OSCE Alliance against Trafficking in Persons Conference statt. Dieses Jahr wird sie am 03. und 04. April in der Wiener Hofburg abgehalten. Dort wird am Dienstag den 04.04. Helmut Sax  im Rahmen von Panel 2 zum Thema Kinderschutz diskutieren und in diesem Rahmen zusätzlich den diesjährigen GRETA-Bericht mit Schwerpunkt Kinderhandel vorstellen.

Weitere Veranstaltungsdetails finden Sie hier: http://www.osce.org/event/alliance17

Details
Ort: 
Neuer Saal, 2 Stock, Hofburg, A-1010 Wien

Human Rights and Vulnerability: Conceptualization, Contestation and Resilience

Im Rahmen des FRAME-Projektes wird Monika Mayrhofer am 05.04.2017 diesen Workshop über das Konzept der Vulnerabilität im Kontext der Menschenrechte mit einem Vortrag unterstützen. Ihre Präsentation beleuchtet den impliziten Rassismus und Sexismus des Vulnerabilitätsdiskurses im Menschenrechtskontext.

Details
Ort: 
Universität Utrecht, Domplein 29, 3512 JE Utrecht, Niederlande

Gibt es eine Pflicht zur Integration? - Hannes Tretter zu Gast bei Ö1

Grundrechte, Sprache und Integration - diese relevanten Themen diskutiert Hannes Tretter am Dienstag den 21.03.2017 ab 14:05 Uhr in der Ö1- Livesendung "Von Tag zu Tag". Der Fokus liegt auf der Frage, wie weit bezüglich dieser Punkte Pflichten bestehen. Interessierte können ihre Fragen Österreichweit kostenlos unter der Rufnummer 0800 22 69 79 stellen.

LBG Meet Science

LBG meet Science mit Nesterval, Copyright: Ludwig Boltzmann Gesellschaft

Die Ludwig Boltzmann Gesellschaft inszeniert anlässlich der Gründung des LBG Career Center das Meet Science Event als interaktive Geschichte. Dieses von Nesterval durchgeführte Zusammenspiel von Realität und Fiktion ermöglicht TeilnehmerInnen, in einem fiktiven Kongresshotel erfundene, historische und echte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und ihre interessanten Karrierewege kennen zu lernen.

Details
Ort: 
Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien

Seiten