Frauenleben.heute – Frauen auf der Flucht

Weltweit sind etwa die Hälfte aller Flüchtlinge Frauen und Mädchen. Sie fliehen vor Krieg, Gewalt, Terror, Hunger, politischer oder religiöser Verfolgung - sie fliehen aber auch vor Zwangsheirat, Arbeits- oder Bildungsverbot, genitaler Verstümmelung oder Vergewaltigungen. Frauenspezifische Gründe, die nicht Bestandteil der Genfer Flüchtlingskonvention sind. Auf ihrer Flucht und in den Flüchtlingslagern der Aufnahmeländer sind sie besonderen Gefährdungen ausgesetzt. Sie werden Opfer sexueller Gewalt durch Schlepper, Sicherheits-Personal oder andere männliche Flüchtlinge.

In der Vortragsreihe "Frauenleben.heute" kommen Frauen zu Wort, die das Thema Flucht aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten: Die Situation der Frauen in Flüchtlingslagern, Traumatisierung, frauenrechtliche Standards sowie Erfahrungen geflüchteter Frauen. Die Vortragsreihe wird in Zusammenarbeit von VHS Linz mit dem Frauenzentrum Olympe der Volkshilfe Oberösterreich organisiert. Am 22.11.2017 findet ein Vortrag von Sabine Mandl (BIM) zum Thema "Gewalt gegen Frauen und Mädchen auf der Flucht" statt. 

Zum Inhalt des Vortrags:

Frauen und Mädchen, die sich auf die beschwerliche Flucht begeben erleben häufig psychische, körperliche und sexualisierte Gewalt auf den unterschiedlichen Stationen ihrer Reise. Viele Frauen flüchten aufgrund massiver Frauenrechtsverletzungen, wie Zwangsheirat, Vergewaltigungen, Ehrenmord, kein Zugang zur Bildung, etc. denen sie in ihren Herkunftsländern ausgesetzt waren, z.B. in Afghanistan, Syrien und Irak. Insbesondere alleinreisende Frauen und weibliche minderjährige Flüchtlinge sind einem erhöhten Risiko ausgesetzt von Gewalt betoffen zu werden. Wenn sie dann in die vermeintlichen "sicheren" Aufnahmeländer, wie Österreiche kommen, setzen sich häufig die Gewalterfahrungen fort. Der Vortrag befasst sich mit den verschiedenen Dimensionen von frauenspezifischen Fluchtursachen und Gewalt, gibt einen Überblick über frauenrechtlich relevante Standards und geht der Frage nach, wie Frauen auf der Flucht ihr Recht auf Asyl in Österreich geltend machen können bzw. mit welchen Barrieren sie dabei konfrontiert sind. 
 

Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre im Anhang. 

 

Details
Datum: 
Mittwoch, 22. November 2017 - 18:00 bis 20:00
Ort: 
Seminarraum 15.04, Wissensturm, Volkshochschule Linz, Kärntnerstraße 26 4020 Linz
AnhangGröße
PDF icon frauenleben_heute_2017_karte2.pdf1.54 MB