Erstes Internationales Menschenrechtesymposium 2017

Das internationale Menschenrechtesymposium findet von 9. bis 12. November 2017, organisiert von der Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen, das erste Mal statt. Im Rahmen des Symposiums soll bewusst gemacht werden, wie Menschenrechte entstanden sind und welche Inhalte und Themen sie umfassen, wie sie gelebt werden und wo sie gefährdet sind.

Zusammengestellt wurde das Programm von einer regionalen Projektgruppe der Bewusstseinsregion gemeinsam mit dem Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte und SOS Menschenrechte Oberösterreich. Am 10. November wird Manfred Nowak einen Vortrag über die Geschichte und Bedeutung der Menschenrechte halten. Am 11. November folgt der Workshop "Menschen haben Rechte. Menschenrechte" von Anna Müller-Frank .

Das Programm befindet sich im Anhang.

Details
Datum: 
Donnerstag, 9. November 2017 (Ganztägig) bis Sonntag, 12. November 2017 (Ganztägig)
Ort: 
Mauthausen – Gusen – St.Georgen