Barbara Linder

Info
Titel: 
Dr., E.MA
Vorname: 
Barbara
Nachname: 
Linder
Position: 
Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Senior Legal Researcher)
Telefon: 
+43 (1) 4277 27423
Adresse: 
Freyung 6 (Schottenhof), 1. Hof, Stiege II, A-1010 Wien

 

 

Lebenslauf

Kernkompetenzen

  • Rechtliche Forschungstätigkeit zu den Themen Menschenrechte in Wirtschaft und Entwicklung, nationale und internationale Arbeitsrechte, internationale Finanzinstitutionen (IFIs), Exportkreditagenturen, Entwicklungsagenturen, Menschenhandel und Arbeitsausbeutung, unternehmerische und staatliche Verantwortung für Menschenrechtsverletzungen durch Unternehmen, gerichtliche und außergerichtliche Beschwerdemöglichkeiten für Opfer von Menschenrechtsverletzungen, Strafprozessrechte vulnerabler Gruppen (insbesondere Menschen mit psychischen und intellektuellen Beeinträchtigungen), Integration von AsylwerberInnen und MigrantInnen in den Arbeitsmarkt
  • Vorträge und Trainings zu diesen Themen für unterschiedliche Zielgruppen (Zivilgesellschaft, Studierende, staatliche Institutionen)
  • Lehrtätigkeit an der Universität Wien (Vienna Master of Arts in Human Rights, Juridicum Wien), Donau- Universität Krems (Menschenrechtsmaster)
  • Workshops und Beratungen für Unternehmen und staatliche Agenturen
  • Trainings von Menschenrechtsinstitutionen in Marokko
  • Monitoring und Zusammenarbeit mit der Polizei (Menschenrechtsbeirat)
  • Menschenrechtliche Risikoanalysen und Monitoring
  • Konzeption und Ausarbeitung von Projektanträgen, Projektmanagement
  • Arbeit in interdisziplinären internationalen Teams

Berufserfahrung

  • Senior Legal Researcher am Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte, Österreich, (Beginn 2007),
  • 2008/2009 Koordination und Begleitung zweier Kommissionen des österreichischen Menschenrechtsbeirats, Büro im Boltzmann Institut
  • 2006-2007 Referentin für den Bereich Bildung in der Entwicklungszusammenarbeit, Austrian Development Agency, Österreich
  • 2005 Forschungsassistentin für Kinderrechte, UNICEF Innocenti Research Centre, Florenz, Italien

Ausbildung

  • Doktorat der Rechtswissenschaften im Rahmen des Initiativkollegs "Empowerment Through Human Rights", Universität Wien
  • European Master’s Degree in Human Rights and Democratisation (E.MA), European Inter-University Centre, Venice
  • Studium der Rechtswissenschaften (Spezialisierung auf internationale Beziehungen und Menschenrechte), Universität Wien

 

Publikationen

 

  • Linder Barbara: Human Rights Accountability for National Development and Export Credit Agencies (Menschenrechtliche Verantwortlichkeit für nationale Entwicklungs- und Exportkreditagenturen), Doktorarbeit, 2017.
  • Linder Barbara/Katona Nora/Krisper Steffi/Sprenger Claudia/Schell Claudia/Schick Simona: EU-weite Stärkung der Verfahrensrechte von strafrechtlich verdächtigen und beschuldigten Personen mit intellektuellen und/oder psychiatrischen Beeinträchtigungen: Bericht über die Umsetzung der EU-Empfehlung 2013/c 378/02 über Verfahrensgarantien im Strafverfahren für verdächtige oder beschuldigte schutzbedürftige Personen in Österreich, erscheint im Herbst/Winter 2017.
  • Linder Barbara/Lukas Karin: Human Rights as a Framework for Assessing MNC Impacts on Sustainable Development, in Measuring Business Impact on Sustainable Development, (Menschenrechte als Referenzrahmen zur Messung der Auswirkungen von Transnationalen Konzernen auf nachhaltige Entwicklung) Edward Elgar, 2017.
  • Linder Barbara/Planitzer Julia/Katona Nora/Lukas Karin: Searching for Accountability of the Private Sector: Civil Liability of Corporations for Trafficking in Human Beings for the Purpose of Labour Exploitation in the European Context, in Contracting Human Rights: Crisis, Accountability, and Opportunity, (Verantwortlichmachung des Privatsektors: Zivilrechtliche Haftung von Unternehmen für Menschenhandel zum Zweck der Arbeitsausbeutung in Menschenrechte als Vertragsgegenstand: Krise, Verantwortlichkeit und Möglichkeit) Alison Brysk and Michael Stohl (eds.), Edward Elgar (erscheint 2017)
  • Linder Barbara /Lukas Karin /Kutrzeba Astrid /Sprenger Claudia: Corporate Accountability: the Role and Impact of Non-Judicial Grievance Mechanisms (Unternehmerische Verantwortlichkeit: Die Rolle und der Einfluß außergerichtlicher Beschwerdemechanismen), Edward Elgar, 2016.
  • Linder Barbara: Buenas prácticas para situaciones que requieran reparación en la empresa in El Papel del Abogado en la Implantacion de los Principios Ruggie (Empfehlungen für Situationen, die Entschädigungen durch Unternehmen verlangen im Anwaltsblatt für die Umsetzung der Ruggie Prinzipien), Ana Maria Ovejero Puente (eds.), Fundación Fernando Pombo, tirant lo blanch, Valencia, 2016
  • Linder Barbara/Lukas Karin: Außergerichtliche Streitbeilegung im Fall von Menschenrechtsverletzungen durch Unternehmen, in Bockley Andrea, Kriebaum Ursula, Reinisch August. Nichtstaatliche Akteure und Interventionsverbot, Beiträge zum 39. Österreichischen Völkerrechtstag 2014 in Klosterneuburg, Völkerrecht, Europarecht und Internationales Wirtschaftsrecht, Band 20, Hrsg. Hilpold Peter und Reinisch August. Peter Lang Verlag, Frankfurt 2015.
  • Linder Barbara/Sprenger Claudia: Core Labour Standards in the Tea Sector in Tanzania (Die Umsetzung der Kernarbeitsnormen im Teesektor in Tansania), Fallstudie im Rahmen des EU Global Value Projects, Wien 2015.
  • Linder Barbara/Lukas Karin: Business and Human Rights in All Human Rights for All: Vienna Guidebook on Peaceful and Inclusive Societies (Wirtschaft und Menschenrechte in Alle Menschenrechte für alle: Wiener Handbuch für friedliche und inklusive Gesellschaften), Werther-Pietsch Ursula/Nowak Manfred (eds.), Wien, NWV 2014.
  • Linder Barbara/ Planitzer Julia/ Steinkellner Astrid: Corporate Social Responsibility to Prevent Human Trafficking. The Construction Sector in Austria - A Mapping (Unternehmerische Verantwortung für die Prävention von Menschenhandel: Überblick über den Bausektor in Österreich), BIM, Wien 2014.
  • Linder Barbara/ Planitzer Julia/ Steinkellner Astrid: Bauen auf soziale Nachhaltigkeit. Faire Arbeitsbedingungen und die menschenrechtliche Verantwortung von Unternehmen, in Soziale Technik Nummer 3 (2014).
  • Linder Barbara/ Planitzer Julia/ Steinkellner, Astrid: Bauen auf Nachhaltigkeit. Ein Leitfaden für faire Arbeitsbedingungen in der Bauwirtschaft. http://bim.lbg.ac.at/de/artikel/leitfaden-bauen-nachhaltigkeit-faire-arb.... BIM. Wien 2014
  • Linder Barbara/Lukas Karin/ Steinkellner Astrid: The Right to Remedy: Extrajudicial Complaint Mechanisms for Resolving Conflicts of Interest between Business Actors and Those Affected by their Operations (Außergerichtliche Beschwerdemechanismen zur Lösung von Konflikten zwischen Unternehmen und Opfern von Menschenrechtsverletzungen), publiziert unter http://bim.lbg.ac.at/files/sites/bim/Right%20to%20Remedy_Extrajudicial%2.... Wien 2013.
  • Linder Barbara/Lukas Karin/ Steinkellner Astrid/ Sorell Tom: Labour-Rights-Responsibilities-Guide (LARRGE) ("Arbeit- Recht-Verantwortlichkeit" Führer), Ludwig Boltzmann Institute of Human Rights (ed.), publiziert unter http://bim.lbg.ac.at/en/labour-rights-responsibilities-guide-larrge, Wien 2010.
  • Linder Barbara/ Lukas Karin/ Nowak Manfred: Ex-post Evaluierung des Ilisu Dam and HEPP Projekts (Menschenrechtsmatrix, Human Rights Impact Assessment- Turkei, Menschenrechts Checkliste, Empfehlungen) (Beratungsdokumente, vertraulich), Wien 2009.