Novellierung des Wiener Antidiskriminierungsgesetzes

Wien hat einen Gesetzesentwurf zur Umsetzung der Richtlinie 2004/113/EG zur Verwirklichung des Grundsatzes der Gleichbehandlung von Männern und Frauen beim Zugang zu und bei der Versorgung mit Gütern und Dienstleistungen vorgelegt.

Die Stellungnahme des Klagsverbands zur Durchsetzung der Rechte von Diskriminierungsopfern steht unten zum Download bereit.

Der Klagsverband wurde 2004 als Dachverband von Organisationen (NGOs) gegründet, die sich der Bekämpfung von Diskriminierungen verschrieben haben. Ziel des Klagsverbandes ist es, umfassend über das österreichische als auch das europäische Antidiskriminierungsrecht zu informieren und die Klagstätigkeit von Vereinen, die im Antidiskriminierungsbereich aktiv sind, zu koordinieren. Das BIM ist seit 2005 Mitglied des Klagsverbandes.

www.klagsverband.at

AnhangGröße
PDF icon Stellunganhme Klagsverband141.92 KB