Publication: Human Rights, Export Credits and Development Cooperation: Accountability for Bilateral Agencies

Human Rights, Export Credits and Development Cooperation: Accountability for Bilateral Agencies

Der Fokus des Buches liegt auf der menschenrechtlichen Verantwortlichkeit für Projekte, die durch bilaterale Entwicklungs- und Exportkreditagenturen (ECAs) gefördert werden. Es analysiert, inwieweit Projektbetroffene Menschenrechtsverletzungen über die Verpflichtungen des Gaststaates (host state), des Geberstaates (home state) und die unternehmerische Verantwortung der Agenturen selbst ahnden können.

Neben einer umfassenden rechtlichen Analyse, beinhaltet es auch empirische Daten aus sieben Agenturen (der Swedish International Development Cooperation Agency (SIDA), der German Development Agency (GIZ), der Austrian Development Agency (ADA), des Swedish Export Credit Guarantee Board (EKN), der Swedish Exportkredit (SEK), der Austrian Export Credit Agency (OeKB) und der German Export Credit Agency (Euler Hermes & PWC) betreffend die Einbindung menschenrechtlicher Verpflichtungen in ihre Prozesse. Das Buch schließt mit Empfehlungen für die Stärkung der menschenrechtlichen Verantwortlichkeiten in entwicklungs- und exportgeförderten Projekten sowie die Stärkung des Zugangs zum Rechtsbehelfen für Projektbetroffene.  

Linder, Barbara
Edward Elgar Publishing
2019