Jahrbuch Menschenrechte 2009

Schwerpunkt: Religionsfreiheit

Im Fokus des aktuellen Jahrbuchs liegt das oft kontroversiell diskutierte Thema der Religionsfreiheit. Der Band greift aktuelle Debatten rund um Religionsfreiheit in Bezug auf Gleichberechtigung, Meinungsfreiheit, Asylrecht, regionale Perspektiven, u.ä. auf und bezieht auch historische und systematische Grundlagen mit ein.

Hier das komplette Inhaltsverzeichnis des Jahrbuchs Menschenrechte 2009:

Editorial

Historische und systematische Grundlagen der Religionsfreiheit

Norbert Brieskorn:
Der Kampf um die Religionsfreiheit in der Geschichte

Tine Stein:
Religiöse Begründungen der Menschenrechte: ein Spannungsverhältnis von
Universalitätsanspruch und partikularen Traditionen

Marianne Heimbach-Steins:
Religionsfreiheit – mehr als Toleranz

Heiner Bielefeldt:
Religionsfreiheit als Menschenrecht. Ein klassisches Menschenrecht in
der Kontroverse

Kathrin Groh:
Staatlicher Schutz der Religionsfreiheit und das Problem der Definition von Religion

Christoph Grabenwarter:
Die Religionsfreiheit in der Rechtsprechung des Europäischen
Gerichtshofes für Menschenrechte (EGMR)

Religionsfreiheit im Kontext anderer Menschenrechte

Susanne Baer:
Religionsfreiheit und Gleichberechtigung

Asma Jahangir:
Religionsfreiheit und Meinungsfreiheit

Reinhard Marx:
Die Religionsfreiheit im deutschen Asylrecht

Exemplarische Regionalperspektiven auf die Religionsfreiheit

Jeanette Schade:
Religionsfreiheit, evangelikale Lobby und US-Außenpolitik

Joachim Willems:
Die Russische Orthodoxe Kirche und die Menschenrechte

Regina Spöttl:
Zur Lage der Religionsfreiheit in den Staaten des Nahen Ostens und des Maghreb

Georg Evers:
Religionsfreiheit in der VR China

Aktuelle Kontroversen

Margit Ammer, Barbara Liegl und Katrin Wladasch:
Religionsfreiheit im „Kampf der Kulturen“

Rosemarie Will:
Gefährdung der Menschenrechte durch Religionen

Eberhard Seidel:
Islamophobie

Richard Potz:
Der Beitritt zu einem Christenclub? Die Europäische Union
und die Mitgliedschaft islamisch geprägter Staaten

Zur institutionellen Entwicklung des Menschenrechtsschutzes

Theodor Rathgeber:
Beredtes Schweigen und schiefe Bahnen: Der Menschenrechtsrat der
Vereinten Nationen

Frank Höpfel und Madalena Pampalk:
Internationale Strafgerichte: Aktuelle Entwicklungen

Gabriel N. Toggenburg:
Die ersten Schritte der EU-Grundrechteagentur in Wien

Weitere Informationen unter: www.jahrbuch-menschenrechte.de