Jahrbuch Menschenrechte 2008

Schwerpunkt: Sklaverei heute

Das neue Jahrbuch Menschenrechte 2008 thematisiert zeitgenössische Formen der Sklaverei. Trotz eines weltweit gültigen Sklavereiverbotes werden auch heute noch Millionen Menschen versklavt oder befinden sich in sklavereiähnlichen Verhältnissen. Zwangsarbeit, wie in chinesischen Lagern, Schuldknechtschaft, insbesondere von Kindern in Indien, ausbeuterische Beschäftigung von Haushaltshilfen überall auf unserem Globus, Menschenhandel sowie insbesondere Sexsklavinnen und -sklaven sind einige besonders drängende Themen. Dabei betrifft die »moderne« Sklaverei keineswegs nur Regionen der sogenannten Dritten Welt. Auch in Deutschland – wie in ganz Europa – ist diese elementare Menschenrechtsverletzung nicht selten. Das Jahrbuch Menschenrechte 2008 setzt sich mit diesen und weiteren Themen auseinander und will damit zum Kampf für die Beseitigung der Sklaverei beitragen.

Hier das komplette Inhaltsverzeichnis des Jahrbuchs Menschenrechte 2008:

Editorial

Themenschwerpunkt: SKLAVEREI HEUTE!

Aidan McQuade:
Der Kampf für die weltweite Abschaffung der Sklaverei
Heiner Bielefeldt:
Zwischen Apologetik und Kritik: Sklaverei als Thema in der europäischen Geistesgeschichte
Norbert Finzsch:
Die Chattel Slavery in den USA und ihre Bedeutung für afroamerikanische Bürgerrechtsbewegungen in den Vereinigten Staaten
Uta Gerlant und Christian Staffa:
Die Geschichte von NS-Zwangsarbeit, Entschädigung und Begegnung. Erfahrungen der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste
Josef Voß:
"Die Sklaverei ist eine Einrichtung gegen die Anordnung Gottes und gegen die Ordnung der Natur" (Papst Leo XIII.) – Zeitgenössische Formen der Sklaverei im Zusammenhang von Flucht und Migration
Petra Follmar-Otto:
Menschenrechtliche Instrumente gegen Menschenhandel
Andrea Sölkner und Bärbel Heide Uhl:
Freiwillige Rückkehrprogramme für gehandelte Menschen: Menschenrechtsschutz versus Migrationsmanagement?
Regina Kalthegener:
Zwangsprostitution
Christiane Howe:
Domestic work – frauenspezifische Migration und Illegalisierung
Corinna Ter-Nedden:
Zwangsverheiratung als moderne Form der Sklaverei
Helmut Sax:
"Kindersoldaten" – Ausbeutung als Kriegsverbrechen

Zur Diskussion: Flucht und Migration

Marei Pelzer:
Europäische Flüchtlingspolitik: Über das Abdrängen der Verantwortung für den internationalen Flüchtlingsschutz
Annette Weber:
Verschärfte Situation – entspannte Reaktion. Darfur ist kein Land in Afrika
Karsten Lüthke:
Rückkehr in Sicherheit und Würde – Zur Rolle der Mission der Vereinten Nationen im Kosovo

Länder und Regionen

Dirk Pleiter:
Zwangsarbeit und moderne Formen der Sklaverei in China
Adivasi-Koordination e. V.:
Schuldknechtschaft in Indien. Der fortdauernde Skandal der Kinderarbeit
Oliver Hensengerth:
Das Khmer-Rouge-Tribunal: Vorgeschichte, Ziele und die Position Chinas
Peter Franck:
Die zweite Amtszeit Putins – Versuch einer Bilanz aus menschenrechtlicher Sicht

Internationale Menschenrechtsarbeit

Theodor Rathgeber:
Langer Marsch durch die Institution. Der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen (UN) am Beginn der Selbstfindung
Frank Höpfel:
Internationale Strafgerichte: Fortschritte und Probleme
Leonie von Braun:
Frieden ohne Gerechtigkeit? Die "Widerstandsarmee des Herrn" im Norden Ugandas wird zum Lackmustest für den Internationalen Strafgerichtshof
Katharina Spieß:
Die Wanderarbeitnehmerkonvention der Vereinten Nationen – ein unbekanntes Instrument zum Schutz von Migrantinnen und Migranten
Matthias Radscheit:
Todesstrafe im islamischen Recht

Deutschland und Europa

Hannes Tretter:
Die Grundrechteagentur der Europäischen Union: Feigenblatt oder Aufbruchsignal?
Michael Maier-Borst:
Rechtssicherheit und Aufenthaltsverfestigung statt geduldeter Aufenthalt. Anmerkungen zur Bleiberechtsdiskussion
Julia Duchrow:
Terrorbekämpfung um jeden Preis?

Service-Teil

Kofi Annan:
Menschenrechte und Vereinte Nationen
Anne Sieberns:
Die Bibliothek im Deutschen Institut für Menschenrechte
60. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte
Auszüge aus dem Fortschrittsbericht 2006 der Europäischen Union zur Türkei
Rat der Europäischen Union: Menschenrechtsrat – Erklärung des Vorsitzes im Namen der EU zu den Ergebnissen der Verhandlungen über die institutionelle Ausgestaltung dieses Organs
Chronologie ausgewählter menschenrechtspolitischer Ereignisse

Jahrbuch Menschenrechte 2008
Schwerpunkt: Sklaverei heute
st 3961, 341 Seiten
ISBN 978-3-518-45961-4