BIM an Agenda for Human Rights beteiligt

Das BIM wurde im Rahmen der Erarbeitung einer "Agenda for Human Rights" auf Initiative des Schweizer Departements für ausswärtige Angelegenheiten und der Geneva Academy of International Humanitarian Law and Human Rights mit zwei Teilstudien beauftragt. Die Studien befassen sich zum einen mit der Situation von Umweltflüchtlingen in Europa, zum anderen mit der Möglichkeit der Umsetzung eines Weltgerichthofs für Menschenrechte.

Fuer detaillierte Informationen klicken Sie bitte auf die gewuenschte Studie. Die komplette Studie können Sie jeweils unten im Anhang downloaden.

Margit Ammer, Klimawandel und Menschenrechte: Der Status von Klimaflüchtlingen in Europa

Julia Kozma & Manfred Nowak, Ein Weltgerichtshof für Menschenrechte

Weitere Informationen zur "Agenda for Human Rights" und allen Einzelstudien sind auf der Website des UDHR60 zu finden.

 

Links:

Schweizer Department fuer auswaertige Angelegenheiten

Geneva Academy of International Humanitarian Law and Human Rights