Forschungszentrum Menschenrechte

Das interdisziplinäre Forschungszentrum Menschenrechte wurde im Mai 2014 an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien eingerichtet. Es geht nach sechs Jahren erfolgreicher interdisziplinärer Menschenrechtsforschung aus der Forschungsplattform „Human Rights in the European Context“ hervor.
Geleitet wird das Forschungszentrum von Manfred Nowak in enger Zusammenarbeit mit der stv. Leiterin Christina Binder und dem stv. Leiter Hannes Tretter sowie einem interdisziplinären Lenkungsausschuss.
Die Kerngruppe setzt sich aus 15 WissenschafterInnen von fünf Fakultäten der Universität Wien zusammen, deren Ziel es ist, die interdisziplinäre Forschung zum Thema Menschenrechte voranzutreiben.
Die HUMAN RIGHTS TALKS sowie die Filmreihe CINEMA AND HUMAN RIGHTS des Forschungszentrums Menschenrechte finden seit 2009 in Kooperation mit dem Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrecht statt.

Link zum Forschungszentrum Menschenrechte: http://human-rights.univie.ac.at
 

CINEMA AND HUMAN RIGHTS beim this human world Festival 2012

Österreichs größtes Menschenrechtsfilmfestival this human world findet dieses Jahr vom 29. November bis zum 9. Dezember zum fünften Mal statt. Das Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte (BIM) freut sich als langjähriger Kooperationspartner des Festivals Ihnen auch dieses Jahr, im Rahmen unserer Filmreihe CINEMA AND HUMAN RIGHTS fünf herausragende Menschenrechtsdokumentationen zu präsentieren.

Alle Filmvorführungen finden in englischer Sprache statt, ebenso wie die darauffolgenden Publikumsgespräche mit FilmemacherInnen und MenschenrechtsexpertInnen.

HUMAN RIGHTS TALK: „Soziale Rechte in der Krise? Die jüngsten Entwicklungen der sozialen und ökonomischen Rechte in Europa“

Auf dem Podium diskutieren Katharina MÜCKSTEIN (Filmemacherin, FC Gloria), Manfred NOWAK (Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte; Universität Wien) und Lukas OBERNDORFER (Arbeiterkammer

Ort: 
WUK , Währinger Straße 59, 1090 Wien

Seiten