Forschungszentrum Menschenrechte

Das interdisziplinäre Forschungszentrum Menschenrechte wurde im Mai 2014 an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien eingerichtet. Es setzte die erfolgreiche interdisziplinäre Menschenrechtsforschung der von 2008-2014 bestehenden Forschungsplattform „Human Rights in the European Context“ fort.

Geleitet wurde das Forschungszentrum von Manfred Nowak in enger Zusammenarbeit mit der stv. Leiterin Christina Binder und dem stv. Leiter Hannes Tretter sowie einem interdisziplinären Lenkungsausschuss. Die Kerngruppe setzte sich aus 15 WissenschafterInnen aus fünf Fakultäten der Universität Wien zusammen, deren Ziel es war, die interdisziplinäre Forschung zum Thema Menschenrechte voranzutreiben.

Mit Ende Juni 2018 ging die Laufzeit des Forschungszentrums zu Ende. Das BIM wird die gute Kooperation mit der Universität Wien fortführen und in den kommenden Monaten in neue Formen gießen.

Link zum Forschungszentrum Menschenrechte: http://human-rights.univie.ac.at
 

Vorbereitungsworkshop zum „Wiener Kongress 2015“

Am 3. und 4. September 2015 organisierten das Forschungszentrum Menschenrechte der Universität Wien und das Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte einen Workshop zur Vorbereitung des „Wiener Kongresses 2015“ in Kooperation mit Joel Bell und der Chumir Foundation for Ethics in Leadership.

Ein Dutzend ExpertInnen trafen sich in den ersten Septembertagen in Wien , um Lösungsansätze für aktuelle menschenrechtliche Herausforderungen zu diskutieren, die beim anschließend stattfindenden „Wiener Kongress 2015“ vorgestellt werden.

HUMAN RIGHTS TALK: Eine zweite oder die letzte Chance? Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

Sustainable Development Goals

Wir möchten Sie herzlich zur zweiten Podiumsdiskussion des Semesters „HUMAN RIGHTS TALK: Eine zweite, oder die letzte Chance? Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ einladen, die am Mittwoch, den 25. November 2015 um 19:00 Uhr im Dachgeschoß des Juridicum (Schottenbastei 10-16, 1010 Wien) stattfindet. Die Veranstaltung wird vom Forschungszentrum Menschenrechte der Universität Wien und vom Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte in Kooperation mit der Schweizerischen Botschaft in Österreich organisiert.

Details
Ort: 
Dachgeschoß des Juridicums

Seiten