Europäischer Master für Menschenrechte und Demokratisierung

Das von der EU finanzierte European Master’s Degree in Human Rights and Democratisation (E.MA) ist ein einjähriges, interuniversitäres und interdisziplinäres Postgraduate-Programm. Ziel dieses Masters ist es, ExpertInnen im Bereich Menschenrechte und Demokratisierung auszubilden und sie auf ihre zukünftige Tätigkeit für internationale Organisationen (insbesondere EU, UNO, OSZE und NGOs) vorzubereiten.
Im ersten Semester erhalten die StudentInnen in Venedig eine umfassende Einführung in die historischen, philosophischen, anthropologischen, politologischen und rechtlichen Grundlagen des internationalen Menschenrechtsschutzes, die durch eine vom BIM organisierte Feldmission in den Kosovo abgeschlossen wird. Das Sommersemester verbringen die StudentInnen an einer der Partneruniversitäten im gesamten EU-Raum, um Spezialseminare zu besuchen und eine Master Thesis zu verfassen.

Weitere Informationen zum E.MA Programm finden Sie hier.