Bibliothek

Öffnungszeiten
Mo und Mi 9:00 - 12:00

Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte
Freyung 6 (Schottenhof)
1. Hof, Stiege II
1010 Wien

Bücher und Dokumente können am Institut eingesehen und gelesen werden. Gegen Kostenersatz können Kopien angefertigt werden.

Online Suche: www.humanrights.at/libraryonline/iopac/index.php
Die Schlagworte und die Themen sind sowohl auf deutsch als auch auf englisch erfasst, so dass in beiden Sprachen gezielt gesucht werden kann. Rund die Hälfte des Bestandes der Bibliothek ist in Englisch.

Bei der Institutsbibliothek des BIM handelt es sich um eine Präsenzbibliothek, die sich die Erfassung menschenrechtsspezifischer Materialien zur Aufgabe gemacht hat. Vorwiegend sind dies Bücher und Zeitschriften, aber auch einschlägige Gesetzes- und Vertragstexte, Judikatur, Dokumente internationaler Organisationen und NGO-Publikationen bis hin zu Pressemeldungen und Broschüren. Die Sammlung ist thematisch beziehungsweise nach länderspezifischen Gesichtspunkten gegliedert. Schwerpunkte der Dokumentation sind: Internationale Organisationen - UNO, EU und Europarat sowie OSZE, Kinderrechte, Frauenrechte (insbesondere Frauenhandel), Diskriminierung und Rassismus, Minderheiten, Entwicklung und Globalisierung.

 

EuZW Heft 23/2019

EuZW Heft 23/2019

Datenschutz: Hosting-Anbieter haben ehrverletzende Kommentare zu löschen, EuZW 2019, S. 942 ff. Eine kritische Anmerkung zur Entscheidung des EuGH in der Rs. C-18/18 (Glawischnig = ECLI:EU:C:2019:821) von Michael Lysander Fremuth und Roman Friedrich:  »Es mag in Ansehung des Einzelfalls schmerzhaft erscheinen, aber in einer pluralistischen Welt könnte die langfristige Verteidigung der Grundrechte als eigene Werte (vgl. Art. 2 EUV) eine Beschränkung ihres Radius auf die EU erforderlich machen.«