Straniak Academy for Democracy and Human Rights 2016 in Ulcinj, Montenegro

Die vierte Straniak Academy for Democracy and Human Rights wurde vom 4. bis 17. September 2016 in Ulcinj, Montenegro abgehalten.

Die Straniak Academy war wieder ein großer Erfolg! Das zweiwöchige Programm bot nicht nur eine hochwertige akademische Ausbildung über Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, sondern auch die Möglichkeit internationale Experten und Studierende aus verschiedenen Ländern zu treffen und Europäische Werte zu stärken.

An der Academy nahmen insgesamt 29 Studierende und 23 Lehrende teil. Da es sich um eine Kooperation zwischen dem Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte und der Rechtswissenschaftlichen Fakultät in Wien auf der einen Seite und der Rechtswissenschaftlichen und Politikwissenschaftlichen Fakultät in Montenegro auf der anderen Seite handelt, kamen die TelinehmerInnen vorwiegend aus Österreich und Montenegro bzw. aus der Westbalkan Region (Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo und Serbien).

Die Lehrveranstaltungen wurden von Lehrenden mit unterschiedlichen akademischen und regionalen Hintergründen in Form von Tandem-teaching abgehalten, wodurch ein Thema aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden konnte. Das Programm bestand aus fünf Teilen: I. Einführung  mit interaktiven Lehrveranstaltungen über Konzepte, Standards, Stärken und Schwächen moderner Demokratien und deren Umsetzung in der Westbalkan Region; II Vereinte Nationen und die OSZE, III. Europarat, IV. Europäische Union, V. Ausgewählte menschenrechtliche Themen wie Meinungsfreiheit, Unabhängigkeit und Pluralität von Medien, Datenschutz und Zugang zu Informationen, um nur einige zu nennen.

Das aktuelle Flüchtlingsdrama wurde in Form eines Rollenspiels thematisiert, wobei diplomatische Verhandlungen zwischen verschiedenen Staaten, der Europäischen Kommission und dem UNHCR simuliert wurden. Außerdem fand eine Podiumsdiskussion zum Thema „Tragen BürgerInnen-Bewegungen und soziale Medien zur Entstehung neuer Macht innerhalb der gegenwärtigen demokratischen Gesellschaften bei?“, wodurch ein Einblick in die aktuellen BürgerInnen-Bewegungen am Westbalkan, insbesondere in Bosnien und Herzegowina und Montenegro geboten wurde.

Das Straniak Academy Team freut sich auf die nächste Straniak Academy und bedankt sich bei der Straniak Stiftung, der Central European Initiative - CEI, dem Verein für Soziale Gerechtigkeit und allen Fördergebern und Partnern der Straniak Academy!

Teilnehmer der Straniak Academy 2016 in Ulcinj, Montenegro
Teilnehmer der Straniak Academy 2016 in Ulcinj, Montenegro
Teilnehmer der Straniak Academy 2016 in Ulcinj, Montenegro
Prof. Hannes Tretter (Direktor der Straniak Academy) und Prof. Ivana Jelić (stellvertretende Direktorin der Straniak Academy)
Teilnehmer der Straniak Academy 2016 im Lovćen-Nationalpark, Montenegro
Johann Fröhlich (österreichischer Botschafter in Montenegro), Prof. Vasilka Sancin (Rechtswissenschaftliche Fakultär, Ljubljana) und Prof. Hannes Tretter (Direktor der Straniak Academy)
Teilnehmer der Straniak Academy 2016 in Ulcinj, Montenegro
Teilnehmer der Straniak Academy 2016 in Ulcinj, Montenegro