25 Jahre BIM

BIM Jubiläumsbroschüre 25 Jahre

Stolz blickt das BIM heute auf ein Vierteljahrhundert Menschenrechtsforschung in Wien zurück. Als unser Institut 1992 rund um die Durchführung der ersten Weltmenschenrechtskonferenz in Wien gegründet wurde, war es eines der wenigen seiner Art in Europa. Heute befinden wir uns in erfreulicher Gesellschaft zahlreicher universitärer und außeruniversitärer Einrichtungen, die sich auf wissenschaftlicher Ebene mit Menschenrechten beschäftigen.

Und diese Befassung ist auch notwendig – mehr denn je in Zeiten, in denen menschenrechtliche Standards vielerorts gezielt demontiert werden. In solchen Zeiten der Aushöhlung von bereits Erreichtem bedarf es neben zivilgesellschaftlicher Bewegungen einer engagierten Wissenschaft. Seit Anbeginn gehört es daher zum Selbstverständnis des BIM, mit faktenbasierten Analysen dort mitzureden, wo es um die Wahrung von Menschenrechten geht.

Aus Anlass unseres Geburtstags laden wir Sie in der untenstehenden Jubiläumsbroschüre 25 Jahre Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte auf einen Streifzug durch die Highlights unserer Arbeit ein.

Über 200 Projekte hat das BIM seit seiner Gründung durchgeführt. Allein im Jahr 2016 waren wir in 59 Ländern weltweit aktiv: von Bangladesch über Indien bis Marokko. Unseren langjährigen und neuen Kooperationspartner_innen, Förder_innen und allen Wegbegleiter_innen sei an dieser Stelle herzlich für die gemeinsame Arbeit gedankt.

10. Dezember 2017