Rechtsgutachten zu „Beschäftigung von Asylsuchenden in Mangelberufen und die Zulässigkeit von Rückkehrentscheidungen“

BIM_Research

In diesem Rechtsgutachten setzen sich Adel-Naim Reyhani (BIM) und Manfred Nowak (BIM) mit der Interessenabwägung im Kontext von Eingriffen in das Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens nach Art 8 der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK) auseinander. Ganz konkret gehen sie der Frage nach, inwieweit es für diese Abwägung beachtlich ist, wenn Asylsuchende durch ihre berufliche Tätigkeit in einem Mangelberuf zum wirtschaftlichen Wohl des Landes beitragen. Dabei untersuchen sie unter anderem das Verhältnis zwischen dem Ziel des wirtschaftlichen Wohls in Art 8 Abs 2 EMRK und dem Interesse an einem geordneten Fremdenwesens.

 

AnhangGröße
PDF icon Rechtsgutachten_Reyhani_Nowak370.08 KB