Gründungskonferenz des EU NPM-Netzwerks in Straßburg

Präsentation zu möglichen Themenbereichen des Netzwerkes: Gerrit Zach (BIM), Stephanie Krisper (BIM), Jesca Beneder (DG Justice, Europäische Kommission), Markus Jaeger (Europarat), Copyrights (c) Europarat

Nationale Präventivmechanismen (NPMs) aus der EU und den Mitgliedsstaaten des Europarates trafen sich am 4.-5. April 2017 in Straßburg für die Gründungskonferenz des EU NPM Netzwerkes, ein gemeinsames Projekt der Europäischen Union und des Europarates. Vertreter_innen von SPT, CPT, der EU-Agentur für Grundrechte, OSZE/ ODIHR und des Europäischen Netzwerks nationaler Menschenrechtsinstitutionen waren ebenfalls anwesend. Das Treffen diente dazu, die Ziele des Netzwerks und Themen, die für die Wirkung von NPMs von wesentlicher Bedeutung sind, zu diskutieren: Erstellung von Berichten, Empfehlungen, Engagement mit relevanten Stakeholdern und follow-up zu Empfehlungen.

Stephanie Krisper und Gerrit Zach vom Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte nahmen an der Konferenz teil und gaben Präsentationen zu wichtigen Themenbereichen der Konferenz bzw. moderierten Arbeitsgruppen.

Konferenzplenum, Copyrights (c) Europarat
Arbeitsgruppendiskussion, moderiert durch Stephanie Krisper (BIM), Copyrights (c) Europarat