Empfehlungen für nicht-diskriminierende Schulbücher

Die Publikation sensibilisiert für mögliche Diskriminierung in Schulbüchern und stellt Lehrkräften und SchülerInnen, SchulbuchautorInnen oder HerausgeberInnen von Unterrichtsmaterialien ein praxisorientiertes Werkzeug zur Verfügung, mit dessen Hilfe Texte und Bilder daraufhin überprüft werden können.

Ziel ist es, Beispiele guter Praxis sichtbar zu machen, Verbesserungsbereiche zu identifizieren und einen Reflexionsprozess anzuregen.

Kostenloser Download: Empfehlungen für nicht-diskriminierende Schulbücher